Corona-Krise beschert Uber Milliardenverlust

Uber fährt im zweiten Quartal ein Minus von 1,8 Milliarden Dollar ein

Uber-Firmenlogo am Hauptsitz des Unternehmens in San Francisco.

Die Corona-Pandemie setzt auch Uber schwer zu. Die Umsätze in dieser Sparte gingen demnach im zweiten Quartal um 67 Prozent zurück. Immerhin sorgte der Essensbringdienst für einen Lichtblick.

Fahrdienste - Der weltgrösste Fahrdienst-Vermittler Uber hat inmitten der Corona-Krise einen weiteren hohen Verlust erlitten. Dennoch war das Quartal 2020 alles andere als positiv. Die Umsätze seien von April bis Juni um insgesamt 29 Prozent zum Vorjahreszeitraum auf 2,2 Milliarden gefallen, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Im Großen und Ganzen fielen die Ergebnisse wesentlich schlechter aus als von Analysten erwartet.

Related:

Comments

Latest news

"Captain Marvel"-Fortsetzung unter Regie von Neuling Nia DaCosta geplant"
Einer jungen, aufstrebenden Regisseurin wird offenbar das Milliarden-Franchise " Captain Marvel " anvertraut. Laut der US-amerikanischen Branchenseite "Deadline" soll Nia DaCosta (30) den Dreh verantworten.

Pietro ist jetzt stinksauer auf Sarah: "Fuckt mich ab!"
Also ein ganz klarer Vorwurf in Richtung seiner Ex-Frau Sarah, die bislang nicht auf Pietros Insta-Stories eingegangen ist. Pietro Lombardi ist sauer auf seine Ex-Frau. "Es nimmt mich einfach weg", sagte der 28-Jährige.

Bayern wollen Einzug in CL-Finalturnier fix machen
Jürgen Klopp war mit dem Titelverteidiger überraschend schon im Achtelfinale gegen Leipzig-Gegner Atlético Madrid ausgeschieden. Bayerns möglicher Viertelfinal-Kontrahent wird zwischen Lionel Messis (33) großem FC Barcelona und dem SSC Neapel ermittelt.

Pop-Konzert in Düsseldorf? Gesundheitsminister pfeifft Veranstalter zurück
Die Fans würden verpflichtet, Schutzmasken zu tragen sowie zwischen den Sitzplätzen den nötigen Sicherheitsabstand einzuhalten. Das Konzert im Düsseldorfer Fußballstadion werde daher in enger Abstimmung mit den Behörden geplant.

Rückruf bei Aldi Süd: Kapsel mit Insektengift in Cashewkernen
Der Grund: In einer Packung wurde eine Kapsel mit einem Schädlingsbekämpfungsmittel gefunden. Das vom Rückruf betroffene Produkt wurde auch in Filialen in Baden-Württemberg verkauft.

Other news