Afrika - Namibia lehnt deutsches Angebot über Wiedergutmachung für Kolonialverbrechen ab

Die von Deutschland gebotene Summe ist Namibia zu wenig

Namibia hat ein Entschädigungsangebot Deutschlands bei den Verhandlungen zur Aufarbeitung der Kolonialzeit abgelehnt. "Wir hoffen, dass es so bald wie möglich zu einem Abschluss der Gespräche kommen wird", sagte Regierungssprecher Steffen Seibert am Mittwoch in Berlin. Das Angebot der Bundesregierung, zehn Millionen Euro als Wiedergutmachung zu zahlen, sei für Präsident Hage Geingob weiter "nicht akzeptabel", zitierte die Zeitung "The Namibian" am Dienstag den Berater des Präsidenten, Alfredo Hengari. Deutsch-Südwestafrika war von 1884 bis 1915 deutsche Kolonie. Präsident Geingob hatte Anfang Juni bereits angekündigt, ein solches Angebot abzulehnen.

Seit fünf Jahren verhandeln Deutschland und Namibia über Entschädigungen für Kolonialverbrechen im damaligen Deutsch-Südwestafrika. Er habe seinen Sondervermittler Zed Ngavirue damit beauftragt, die Verhandlungen mit der Bundesregierung fortzusetzen, um ein "überarbeitetes Angebot" zu erzielen. Geingob erklärte, die Bundesregierung lehne die Verwendung des Begriffs weiterhin mit der Begründung ab, dass dieser auch bei den Verhandlungen Berlins mit der israelischen Regierung über Wiedergutmachungen für Holocaust-Opfer vermieden worden sei.

Zum genauen Inhalt des deutschen Angebots äußerte sich die Regierung in Windhoek nicht. Denn es ist eben keine bedingungslose Anerkennung und Entschuldigung für den Völkermord, wenn die Bundesregierung Verhandlungen mit den Vertretern der Ovaherero und Nama weiter ablehnt, Reparationszahlungen kategorisch ausschließt und stattdessen Maßnahmen der klassischen Entwicklungszusammenarbeit vorschlägt.

Zwischen 1904 und 1908 waren unter der deutschen Kolonialherrschaft im heutigen Namibia zehntausende Angehörige der Volksgruppen Herero und Nama durch deutsche Truppen getötet worden. Die Vorschläge der Bundesregierung seien nicht akzeptabel, erklärte die Regierung von Präsident Hage Geingob in einem Statement auf Facebook am Dienstagabend. Das namibische Verhandlungsteam halte diesen Begriff aber für unzureichend. Deutschland hat eingeräumt, dass es während der Kolonialherrschaft Gräueltaten gegeben hat.

Related:

Comments

Latest news

Curevac-Börsengang: Bis zu 245 Millionen US-Dollar
Zusätzlich solle Zeichnern eine 30-Tage-Option zum Erwerb von bis zu knapp zwei Millionen zusätzlichen Stammaktien gewährt werden. In einer kürzlich abgeschlossenen Finanzierungsrunde hatte Curevac rund 560 Millionen Euro von Investoren eingesammelt.

Guide to Blackjack
The game is always played on a semi-circle table with the dealer on the inside and a maximum of 7 players surrounding. Players can say ‘hit me’ to dealt additional cards that will increase their hand value if they wish.

HD Graphics Role In Online Slots Explained
Slots still keep the basics from this very first machine but modern technology has turned them into a major form of entertainment. Considering that the first slot was invented back in 1895, it’s not surprising that things have come a long way since then.

Thunderstruck slot game
If the Player lads on 3 Scatters on the reels, he gets immediate 15 Free Spins during which the multiplier is 3x. When the Scatter makes you win, a flash of lightning strikes the symbols and if you are lucky you get extra pay.

Nintendo Classic Mini
Die große Beliebtheit der Konsole verdeutlicht, dass Menschen auch heutzutage noch Spaß an Retrospielen haben. Hoffentlich kommt bald auch eine neue SNES und andere Konsolen wie die N64 oder die PlayStation 1 wieder auf den Markt.

Other news