Robert Koch-Institut: 1479 registrierte Corona-Neuinfektionen in Deutschland

Neuer Inhalt

Nach aktuellem Kenntnisstand werde erwartet, "dass bis Anfang kommenden Jahres ein oder mehrere COVID-19-Impfstoff (e) in der Europäischen Union zugelassen und erste Produktionschargen verteilt und vertrieben werden könnten", schreibt das für die Seuchenbekämpfung zuständige Robert Koch-Institut (RKI) in seinem jüngsten "Epidemiologischen Bulletin".

Berlin - Innerhalb eines Tages haben die Gesundheitsämter in Deutschland nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) vom frühen Samstagmorgen 1479 neue Corona-Infektionen gemeldet.

Am Samstag davor war mit 2034 neuen Fällen erstmals seit Ende April die 2000er-Marke überschritten worden. Der Höhepunkt bei den täglich gemeldeten Neuansteckungen hatte Ende März/Anfang April bei mehr als 6000 gelegen. Allerdings hat zuletzt auch die Zahl durchgeführter Tests immens zugenommen. Es gelte, eine Übertragung auf die älteren und besonders gefährdeten Bevölkerungsgruppen zu verhindern.

Es gehe dabei um eine Priorisierung, deren vorrangiges Ziel sei, schwere Erkrankungen und Todesfälle bestmöglich zu vermeiden.

Wie in anderen Ländern weise die aktuelle Entwicklung in Deutschland auf einen erneuten Anstieg von Sars-CoV-2-Infektionen hin, heißt es in dem Bericht des RKI. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion liegt nach RKI-Angaben bei 9289. Seit dem Vortag wurden ein Todesfall mehr gemeldet. Die Reproduktionszahl, kurz R-Wert, lag nach RKI-Schätzungen in Deutschland laut Mitteilung vom Freitag bei 0,94 (Vortag: 0,83). Der R-Wert bildet jeweils das Infektionsgeschehen etwa eineinhalb Wochen zuvor ab. Nach RKI-Schätzungen vom Mittwoch lag dieser Wert bei 1,01 (Vortag: 0,94). "Die Anzahl der neu übermittelten Fälle war in Deutschland seit etwa Mitte März bis Anfang Juli rückläufig, seitdem nahm die Fallzahl zu und scheint sich in den letzten Tagen zu stabilisieren", hieß es vom RKI.

Related:

Comments

Latest news

Amazon-Boss Jeff Bezos knackt Rekord-Milliardenmarke
Hinter dem Vermögenszuwachs gerade der Technologie-Unternehmer steht in allen Fällen die Börsentendenz in diesem Jahr. Auf dem vierten Rang steht nun Tesla-Chef Elon Musk mit einem Vermögen von ebenfalls mehr als 100 Milliarden Dollar.

Daniela Büchner steht zu ihrer Bikini-Figur
Und jetzt meldet sich Danni mit diesem perfekt-unperfekten Bikinibild auf Instagram zu Wort. Bei "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" belegte die 42-Jährige den dritten Platz.

Herzogin Meghans Ex-Mann ist zum ersten Mal Papa geworden
Laut der US-amerikanischen Zeitung "Washington Time" gab Engelson bereits am Donnerstag (27. August) auf seinem privaten Instagram-Profil die Nachricht selbst bekannt.

HD Graphics Role In Online Slots Explained
Slots still keep the basics from this very first machine but modern technology has turned them into a major form of entertainment. Considering that the first slot was invented back in 1895, it’s not surprising that things have come a long way since then.

IS bekennt sich zu Anschlägen auf das Parlament in Teheran
Ein Dritter Angreifer wurde verhaftet, dennoch ist vom IS bisher keine offizielle Verlautbarung getroffen worden. Der iranische Geheimdienst sprach von Terroranschlägen, ohne jedoch direkt den IS zu erwähnen.

Other news