McDrive für Fahrradfahrer: McDonald's reagiert auf Kundenwunsch

McDonald's testet an drei Standorten das Konzept des

McDonald's startet in drei Restaurants in München, Berlin und Köln den ersten McDrive für Fahrradfahrer. Viele hatten in der Corona-Zeit versucht, mit dem Rad in den für Autos gedachten McDrive zu fahren. Auf den Parkplätzen der teilnehmenden Restaurants wurde ein spezieller Pickup-Punkt für Radler eingerichtet, der in der App direkt ausgewählt werden kann. Vor allem in den Großstädten schwingen sich immer mehr Menschen in den Sattel und erkunden ihre Stadt auf zwei Rädern. Damit reagiert das Unternehmen auf den mit der Corona-Krise einhergegangenen Fahrrad-Boom in Deutschland. McDonald's jedenfalls meldet reihenweise Anfragen von enttäuschten Radfahrern, insbesondere während der Zeit des Lockdowns, als die Restaurants vorwiegend über den McDrive betrieben wurden. Denn den klassischen McDrive dürfen Fahrradfahrer aufgrund amtlicher Auflagen nicht nutzen. "Wir nehmen das Feedback unserer Gäste ernst, denn uns ist wichtig, was ihnen wichtig ist". Rad mal anders - McDonald's BIKE-IN " Unser Bike-In ist nicht nur eine Antwort auf den Fahrrad-Boom. Bezahlt wird - ebenfalls kontaktlos - mit Kreditkarte. Bike-In Nutzer müssen dann nur noch entscheiden, ob sie Burger, Pommes & Co. direkt an den eigens für sie aufgestellten Radler-Tischen essen oder mitnehmen wollen. Alle Schritte von der Bestellung am Bike-In bis zum Genuss erklärt auch ein Video.

So bietet die Kette die Möglichkeit, Kontakte und Aufenthalte in geschlossenen Räumen einzuschränken. Und noch ein weiteres Argument spricht aus Sicht des Unternehmens für Bike-In: "McDonald's hat sich beim Klimaschutz ambitionierte Ziele gesetzt".

Die Vorreiter-Rolle beim Kampf für den Planeten hat sich McDonald's zuletzt öffentlich auf die Fahnen geschrieben: Bis 2030 sollen die CO2-Emissionen im Vergleich zu 2015 um 36 Prozent reduziert werden. Menschen, die sich für das klimafreundliche Fahrrad entscheiden, werden also gerne unterstützt, so die Sprecherin.

Mit Fahrrad, Einrad, Kutsche oder Rollschuhen durch den McDrive - Gäste haben sich in der Vergangenheit vieles einfallen lassen, um die Grenzen des McDrive auszuloten.

Finden sich ausreichend Fans der Idee des "Bike-In", will McDonalds den Service deutschlandweit anbieten.

Getestet wird der neue Service zunächst nur in drei Filialen: in der Kölner Südstadt (Koblenzer Straße), im Münchener Süden (Stäblistraße) und im Berliner Osten am Görlitzer Park (Wrangelstraße). Ende Oktober wird dann geschaut, wie der Service bei den Radfahrern ankam und ob das Modell auf ganz Deutschland ausgeweitet werden soll. Diesen Wettstreit persifliert McDonald's in seinem Social Media Clip zum Launch des Bike-In.

Im Mittelpunkt steht dabei ein von der Kommunikationsagentur Salt Works entwickelter und von Fireapple produzierter Werbeclip.

Related:

Comments

Latest news

Daniela Büchner steht zu ihrer Bikini-Figur
Und jetzt meldet sich Danni mit diesem perfekt-unperfekten Bikinibild auf Instagram zu Wort. Bei "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" belegte die 42-Jährige den dritten Platz.

Nobelpreisträgerin warnt in Belarus vor Blutvergießen
Präsident Lukaschenko hatte der Nato vorgeworfen, in den Nachbarländern Streitkräfte in Position zu bringen. Die Armee des Landes hatte daraufhin vergangene Woche mit Militärübungen an der Grenze zu Litauen begonnen.

Oberverwaltungsgericht bestätigt Vorinstanz: Corona-Demo in Berlin darf stattfinden
Und: Beide Parteien kündigten bereits an, im Fall einer Niederlage in erster Instanz vor das Oberverwaltungsgericht zu ziehen. Auch ihn erlaubte das Verwaltungsgericht in einer zweiten Entscheidung, die ebenfalls zunächst noch nicht rechtskräftig war.

US-Schauspieler Chadwick Boseman gestorben
Schock und Trauer in Hollywood: Mit nur 43 Jahren ist der schwarze Hollywood-Star Chadwick Boseman an Krebs gestorben. Chadwicks letzte Rolle sollte die in "Da 5 Bloods" sein - ein Kriegsdrama, das seit Juni auf Netflix zu sehen ist.

Frischer Anstrich: "ZDF-Morgenmagazin" bekommt neues Studio
So wird es auch wieder ein Sofa geben, auf dem in entspannter Atmosphäre Gespräche geführt werden können. Das neue Logo ist mit dem "O" im "Moma" an einen Sonnenaufgang angelehnt, ebenso der Hintergrund.

Other news