Mehrere Zehntausend Menschen demonstrieren vor Siegessäule

Mehrere Zehntausend Menschen demonstrieren vor Siegessäule

Demonstranten protestieren in Berlin gegen die Corona-Maßnahmen.

Als Grund für die Verbotsverfügung hatte das Berliner Polizeipräsidium angeführt, dass durch die Ansammlung Zehntausender Menschen - oft ohne Maske und Abstand - ein zu hohes Gesundheitsrisiko für die Bevölkerung entstehe. Am frühen Nachmittag versammelten sich dann Zehntausende zur Großkundgebung an der Siegessäule. Die Polizei setzte Pfefferspray ein, es kam zu Rangeleien.

Nach Schätzungen der Behörden nahmen an den Protesten insgesamt rund 38.000 Menschen teil. Mehr als 3000 Polizisten sollen in der Hauptstadt bereitstehen, 1000 davon aus anderen Bundesländern und von der Bundespolizei. Die Polizei hat nun reagiert reagiert und die Versammlung wegen Verstößen gegen Schutzauflagen aufgelöst. Ziel sei es, nicht zuzulassen, dass "Nazis unwidersprochen durch das Zentrum Berlins marschieren". "Dass Chaoten und Extremisten es für ihre Zwecke missbrauchen, ist unerträglich". Leute, die den Aufrufen von offen Rechtsextremen wie der Partei des "III".

Die Polizei hatte zuvor schon auf Twitter mitgeteilt, dass die Demo-Teilnehmer mehrmals vergeblich aufgefordert worden waren, die Mindestabstände zum Schutz vor Corona-Infektionen einzuhalten. Dort hatten bereits am Vormittag Demonstranten "Tor auf" gerufen und "Wir sind das Volk" skandiert.

Die Polizei rief die Menschen auf, nicht weiter hinzuzuströmen.

Am Reichstagsgebäude hatten zuvor viele sogenannte Reichsbürger demonstriert, dabei die von ihnen verwendeten schwarz-weiß-roten Reichsflaggen geschwenkt. Auch hier zeigte sich wieder ein Mix an Hippies, Familien und Corona-Leugnern, wobei eine zunehmende Zahl an offen erkennbaren Reichsbürgern und Neonazis im Strom mitlief.

Am Samstagabend hatten nach Polizeiangaben mehrere hundert Demonstranten die Treppe des Reichstagsgebäudes gestürmt.

Hinter den Demonstrationen steht die Initiative "Querdenken 711" um den Unternehmer Michael Ballweg, die für heute einen Demonstrationszug und eine Kundgebung mit rund 22.000 Teilnehmer nangemeldet hat. "Damit sind die beiden Versammlungsverbote des Polizeipräsidenten in Berlin für diesen Tag vorläufig außer Vollzug gesetzt". Wieder andere sind Impfgegner und befürchten die Übernahme der Weltherrschaft durch Bill Gates. Einige glaube, dass das neue Mobilfunknetz das Immunsystem schwäche, um das Coronavirus bei der Ausbreitung zu helfen. "Beschämend" und "ekelhaft" nannten Politiker den Angriff. Auch wurde sich von der Bühne aus eindeutig antisemitisch geäußert, und von der "Elite", die auch die Redner der Querdenken-Demo als Schuldige benennen, als das "beherrschende Volk der Juden "gesprochen". Zahlreiche Menschen versuchten, den Reichstag zu stürmen. Bei dieser Versammlung wurden die Corona-Schutzauflagen laut Polizei besser beachtet als bei der vorherigen Demo. Nach längerer Wartezeit und Verhandlungen mit den Veranstaltern erklärte die Polizei schließlich die Auflösung der Versammlung.

Am Rande der Demos kam es zu vereinzelten Zusammenstößen mit der Polizei.

Auch der prominente Verschwörungstheoretiker und Vegan-Koch Attila Hildmann wurde dort in Gewahrsam genommen, hatte zuvor Anweisungen der Polizei ignoriert.

Related:

Comments

Latest news

Bayerns Grenzpolizei teilweise verfassungswidrig
Sie wurde erstmals 1948 eingeführt und war unter anderem für die Kontrollen an Grenzübergängen und Flughäfen in Bayern zuständig. Damit werde gegen das Rechtsstaatsprinzip und das Grundrecht der Handlungsfreiheit in der bayerischen Verfassung verstoßen.

Corona-Zahlen gestiegen: München verhängt Alkoholverkaufs- und -konsumverbot - so reagiert das Netz
Heißt erst einmal: Am Wochenende darf voraussichtlich weiterhin und um die Uhr Alkohol im Freien getrunken werden . Ausnahmen würden nur für die Freischankflächen der Gastronomie und bei genehmigten Veranstaltungen gemacht.

Robert Koch-Institut: 1479 registrierte Corona-Neuinfektionen in Deutschland
Die Reproduktionszahl, kurz R-Wert, lag nach RKI-Schätzungen in Deutschland laut Mitteilung vom Freitag bei 0,94 (Vortag: 0,83). Es gehe dabei um eine Priorisierung, deren vorrangiges Ziel sei, schwere Erkrankungen und Todesfälle bestmöglich zu vermeiden.

Präsident der Emirate hebt Boykott Israels per Dekret auf
Ein Gesetz von 1972 hat Beziehungen und Geschäfte zwischen den Vereinigten Arabischen Emiraten und Israel untersagt. Auch der Import israelischer Waren sowie der Handel damit in den VAE werden erlaubt, so die Meldung .

Herzogin Meghans Ex-Mann ist zum ersten Mal Papa geworden
Laut der US-amerikanischen Zeitung "Washington Time" gab Engelson bereits am Donnerstag (27. August) auf seinem privaten Instagram-Profil die Nachricht selbst bekannt.

Other news