Alfred Schreuder - Ex-Hoffenheim-Coach wird Co-Trainer beim FC Barcelona

Der Argentinier hat sich entschlossen zu gehen

Mitnehmen soll er einen Ex-Bundesliga-Übungsleiter.

Medienberichte, Messi wolle den Verein nach zwanzig Jahren verlassen, wies Bartomeu aber entschieden zurück.

Der Verein sollte auch die Frage des Trainers klären.

Der bisherige niederländische Nationaltrainer tritt die Nachfolge von Quique Setien an. Seitdem war viel über potenzielle Nachfolger auf der Barca-Bank spekuliert worden, nun herrscht Gewissheit.

Ronald Koeman zeigt bei seiner offiziellen Vorstellung als Trainer des FC Barcelona ein Fussballtrikot mit seinem Namen darauf. 1998/99 hatte er bereits eine Saison lang als Co-Trainer in Barcelona gearbeitet, ehe er seine Karriere als Chefcoach begann.

Koeman wird in Barcelona als "Held von Wembley" verehrt: Mit seinem Freistoßtor aus 25 Metern zum 1:0-Sieg im Finale gegen Sampdoria Genua in London ermöglichte er 1992 den ersten Königsklassen-Titel der Katalanen.

Neben Inter Mailand, für das "Messi mehr als nur ein Traum ist", soll auch CL-Finalist Paris Saint-Germain seine Fühler nach dem 33-Jährigen, der in Barcelona noch bis 2021 unter Vertrag steht, ausgestreckt haben. Kommt es vielleicht sogar zum Mega-Tausch?

Für den FC Barcelona geht es bei der Frage der Zukunft von Messi aber auch um Geld, viel Geld. Die so stolzen Katalanen haben es versäumt, die Mannschaft nach der äußerst erfolgreichen Iniesta-Xavi-Ära erfolgreich umzubauen.

Unvergessen auch die Rücktrittslawine des Vorstands im April, illegale Verhandlungen mit Antoine Griezmann, die "Abschiede" von Jordi Mestre und Pep Segura, dazu der Social-Media-Skandal um eine von Bartomeu beauftragte Firma, die angeblich mögliche Gegenspieler diskreditiert hat.

Genau wie die anderen Profis, die das katastrophale 2: 8 im Viertelfinale von geschlagen haben Champions League gegen die FC Bayern München gespielt oder war im Kader, verabschiedete sich der 33-jährige Argentinier vom Urlaub - extrem verärgert. Der Warnschuss im 1000 Kilometer entfernten Lissabon war laut und deutlich in Barcelona zu vernehmen.

Der FC Barcelona reagierte auf die Abschiedsmeldungen vorerst mit einem Dementi. Und er soll sich Hilfe von einem Ex-Bundesliga*-Trainer holen. Das sei auch der Wunsch des neuen Trainers. Die Antwort ist einfach: Keiner der drei. Der neue starke Mann in Katalonien ist ein alter Bekannter: Ronald Koeman.

Related:

Comments

Latest news

US-Technologie-Konzerne sind mehr wert, als der gesamte europäische Aktienmarkt
Mit europäisch ist nicht nur die EU gemeint, sondern der gesamte Kontinent, inklusive Großbritannien und der Schweiz. Die fortlaufenden Höhenflüge amerikanischer Technologie-Konzerne hat einen neuen Meilenstein erreicht.

Corona-Situation in Frankreich verschärft sich | Brennpunkte
Die französische Regierung warnt seit Wochen vor einem Wiedererstarken des Coronavirus - trotzdem steigen die Zahlen rasant. Nach Angaben der Gesundheitsbehörden steigt die Zahl der Corona-Infektionen in Frankreich "exponentiell" an.

Fälle aus den USA und Ecuador: Immer mehr Fälle wiederholter Corona-Infektionen
Es sei aber unklar, inwieweit daraus generelle Schlussfolgerungen gezogen werden könnten, räumen sie in. Ein in der Klinik gemachter Test auf SARS-CoV-2 Anfang Juni fiel dem Bericht zufolge erneut positiv aus.

Tiktok-Verkauf: China verschärft Ausfuhrregeln für KI-Anwendungen
Zugleich ist laut Medienberichten auch eine Gruppe von Start-up-Investoren zusammen mit dem Softwarekonzern Oracle im Rennen. Diese neuen Regeln, die auch TikTok betreffen, hat das chinesische Handelsministerium am Freitag veröffentlicht.

Bargeldlos bezahlen: Apple Pay auch für Sparkassen-Kunden
Nach Angaben des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands ( DSGV ) sind bundesweit rund 46 Millionen Girocards im Einsatz. Auf einem speziell entworfenen Auf der Hilfeseite erklärt die Sparkasse die Installation Schritt für Schritt .

Other news