Folgeschäden?: Covid-19-Infizierter erkrankt an Diabetes

Messung Blutzuckerspiegel

Nun berichten deutsche Forscher von einer neuen beunruhigenden Beobachtung.

Das Coronavirus breitet sich immer weiter aus.

Nicht alle infizierten Menschen durchlaufen einen schweren Krankheitsverlauf.

Ein 19-jähriger Patient kommt mit neu entwickeltem, schwerem Diabetes mit Insulinmangel in eine Klinik in Kiel. Deutsche Forscher berichten nun jedoch im Fachjournal "Nature Metabolism" von einer Beobachtung und einer möglichen Nebenwirkung durch das Coronavirus*.

Dementsprechend sollte ein 19-Jähriger Geduldig nach Infektion mit dem Virus* nämlich auf Diabetes krank sein.

Diabetes, auch bekannt als Zuckerkrankheit, steht für verschiedene Störungen des Stoffwechsels, durch die es zu extrem schwankenden Blutzuckerwerten kommen kann, weil Patienten nicht ausreichend Insulin produzieren. Die Ärzte untersuchen ihn und ein Antikörpertest zeigt, dass er etwa fünf bis sieben Wochen zuvor offenbar mit Sars-CoV-2 infiziert war. Schon seit Jahren gibt es die Vermutung, dass Vireninfektionen eine Rolle beim Auslösen von Diabetes Typ 1 spielen könnten.

Der bei dem 19-Jährigen nachgewiesene Typ-1-Diabetes wird gewöhnlich durch eine Autoimmunreaktion ausgelöst, bei der das Immunsystem die Betazellen in der Bauchspeicheldrüse fälschlicherweise für fremd hält und angreift, erklärt Laudes. "Aber dieser Patient hatte diese Autoimmunreaktion nicht", sagte Laudes. "Wir nehmen an, dass Sars-CoV-2-Virus hat hier sogar die Beta-Zellen angegriffen". Die daraufhin gestörte Insulinproduktion führte dann zu dem Diabetes-Typ-1. Es ist daher auch denkbar, dass der junge Mann bereits nicht erkannt wird Diabetes hatte vor der Ansteckung das Coronavirus. Er hatte jedoch keine Symptome dafür. Zur Klärung ist eine weitere Analyse des möglichen Zusammenhangs zwischen Covid-19 und dem Auftreten von Diabetes erforderlich. Jetzt wurden die Kinder freigelassen. Die Mitarbeiterin eines Altersheims schwieg jedoch über ihre Teilnahme an der Demo.

Related:

Comments

Latest news

Galeria Kaufhof: Gläubigerversammlung stimmt Rettungsplan zu
Durch Zugeständnisse von Vermietern und Kommunen gelang es, einige der zuvor von einer Schließung bedrohten Filialen zu retten. Dem Artikel zufolge können die Gläubiger bislang erst auf eine Auszahlung von rund 500 Millionen Euro hoffen.

Bulgarien-Proteste: Polizei räumt Zeltblockaden in Sofia
Zur Polizeiaktion kam es nach Ausschreitungen bei einem Protest gegen die Regierung in Sofia. Sechs der ins Krankenhaus eingelieferten Verletzten hatten Verbrennungen oder Atemprobleme.

Nawalny Vergiftung - "Mordversuch": EU droht Russland mit Sanktionen
Nach anfänglicher Behandlung in einem Omsker Krankenhaus wurde Nawalny auf Drängen seiner Familie in die Berliner Charité verlegt. Die Frau Nawalnys und die behandelnden Ärzte seien bereits über die Untersuchungsergebnisse unterrichtet worden, heißt es weiter.

Kaulitz 1,2 und 3: Heidi Klum schmeißt Geburtstagsparty für ihren Tom
Natürlich konnten zunächst nicht alle Teilnehmer seinen Kommentar verstehen, da die meisten Partygäste kein Deutsch sprechen. Zu einer echten Geburtstagsparty gehören natürlich auch Geschenke , die das Topmodel den beiden Brüdern überreichte.

Freispruch für Millionär im Mordfall des Journalisten Kuciak
Der bekannte Geschäftsmann Marian Kočner sowie Alena Z. wurden freigesprochen, beide waren als Drahtzieher angeklagt. Der Unternehmer Marian Kocner wurde zwar des illegalen Waffenbesitzes schuldig gesprochen.

Other news