München: Alarm mit Sirenen? KATWARN löst aus - alle Infos zum bundesweiten Warntag

Bundesweiter Warntag

Überschwemmungen, Waldbrände, flächendeckende Stromausfälle - zum Glück kommen solche Gefahrenszenarien in Schleswig-Holstein nicht so häufig vor.

Egal ob Terroranschläge oder Naturkatastrophen wie Hochwasser, Hitzewellen und Erdbeben: Wenn Gefahr droht, soll die Bevölkerung so schnell wie möglich informiert werden. Ein besonders großes Risiko für Gefahrensituationen sahen die Sicherheitsbehöden in Deutschland während des kalten Krieges. Dann heulen im ganzen Land die Sirenen.

"Die Zivilschutzsirenen des Bundes wurden in Berlin Anfang der 90er Jahre abgebaut", teilte die Senatsinnenverwaltung mit. Laut schleswig-holsteinischem Innenministerium übernahmen die Kreise etwas mehr als die Hälfte der Sirenen.

Denn zwanzig Minuten sind laut Niedersachsens Landesbauftragter für den Tierschutz, Michaela Dämmrich, "eine sehr lange Zeit für Tiere, in der die Sirenen durchgehend, beziehungsweise in einem bestimmten Rhythmus sehr laut erschallen". Es bedeutet für die Bürgerinnen und Bürger in einem Ernstfall "Rundfunk (Radio) einschalten und auf Durchsagen achten".

In Offenbach wird der Warntag 2020 ein bisschen stiller ablaufen als in anderen Städten in Hessen.

Eine wichtige Ergänzung fügt die Feuerwehr noch hinzu: Für die bayerische Landeshauptstadt München wird es keine Warnung mit Sirenen geben. Als Warnmultiplikatoren gelten unter anderem Behörden, die öffentlich- rechtlichen Rundfunkanstalten und ein Großteil der privaten Medienhäuser. Verpflichtende Anordnungen können etwa auch über die Warnsysteme ausgegeben werden.

Mit dem Warntag wird ein Beschluss der Innenminister von Bund und Ländern umge-setzt. Wie die Kreisfeuerwehr Schaumburg ergänzend auf ihrer Facebook-Seite mitteilt, unterliegen die Sirenen der kommunalen Selbstverwaltung.

Der Warntag in Hessen beginnt am 10. September um 10.45 Uhr mit einer Auslösung der Warn-App "Hessenwarn" (daran angeschlossen sind auch die Warn-Apps "Kat-Warn" und NINA).

Kleintier- und Vogelbesitzer können ihren Schützlingen diese besondere Situation erleichtern, indem sie den Käfig abdecken und in ein möglichst ruhiges Zimmer weit weg vom Fenster stellen. Um 11 Uhr wird das Sirenensignal "eine Minute auf- und abschwellender Heulton" ausgelöst.

Jeden ersten Mittwoch im Quartal heulen in Darmstadt normalerweise die Sirenen. Das Signal für "Keine Gefahr mehr".

Der Warntag sei wichtig, denn er trage zur Sensibilisierung der Bevölkerung für unterschiedliche Warnmöglichkeiten und ihre Bedeutung bei, heißt es auf der Webseite der Stadt Offenbach. Am Donnerstag und auch künftig schließen sie sich aber dem bundesweiten Warntag und dem dazu gehörigen Warnrhythmus an.

Related:

Comments

Latest news

Trump für Friedensnobelpreis nominiert - zu spät
Trump wird in der Nominierung eine "Schlüsselrolle" beim Aufbau der Beziehungen zwischen Israel und den Emiraten zugeschrieben. Im Zuge der Vereinbarung verzichtet Israel vorübergehend auf seine Annexionspläne für Teile des besetzten Westjordanlands.

Vorsicht: Bei diesen E-Bikes kann die Gabel brechen
Die Fahrradhersteller reagieren nun mit dem kostenlosen Austausch der betroffenen Gabel gegen eine sicherere Konstruktion. Im Zuge des Tests war an einem Produkt von Kettler während des Einstellens unvermittelt die Gabel gebrochen .

USA: Polizei schießt auf 13-jährigen Autisten in Utah
Dort war infolge eines brutalen Polizeieinsatzes ein Mann gestorben, der unter Drogeneinfluss nackt auf der Straße gelaufen war. In der landesweiten Debatte über Polizeigewalt sorgt aktuell auch ein Fall aus der Stadt Rochester für Diskussionsstoff.

Las Vegas: Hochzeit von Michael Wendler und Laura Müller abgesagt
Zwar fällt Las Vegas als Fest-Location aus, die Zeremonie soll aber stattfinden. Die geplante Hochzeit in Vegas zwischen "Micha" und Laura ist geplatzt.

Camper von Feuer eingeschlossen
Die US-Nationalgarde hat im Norden Kaliforniens mehr als 200 von einem Waldbrand eingeschlossene Camper in Sicherheit gebracht. Seit den Blitzeinschlägen, die Mitte August die ersten Brände ausgelöst hatten, seien mehr als 900 Feuer ausgebrochen, hieß es.

Other news