"Auge isst ja mit": Heftige Kritik an Becker-Aussage

Bild zu Boris Becker

Boris Becker steht in der Kritik.

Legenden werden Legenden genannt, weil sie früher mal eine echt große Bedeutung in ihrem jeweiligen Bereich hatten und Maßstäbe gesetzt haben. Das hat Boris Becker gerade eindrucksvoll bewiesen. Der Tennis-Experte sorgte am Freitagabend mit einer Äußerung über eine Schiedsrichterin für Aufsehen.

Im Halbfinale der US Open ist es zwischen Alexander Zverev und Pablo Carreno Busta zu einer unschönen Szene gekommen. Auf die offenbar ironische Nachfrage von Reporter Matthias Stach ("Ist dir das aufgefallen?") fügt Becker hinzu: "Das Auge isst ja mit".

Infolgedessen kritisierten viele Twitter-Nutzer Beckers Behauptung als sexistisch und veraltet. Einige Benutzer wiesen jedoch darauf hin, dass die kanadische Tennisspielerin Eugenie Bouchard (26) vor einigen Monaten während eines Spiels von Veljovic bei einem Spiel von Schweizer Roger Federer getwittert habe, dass der Schiedsrichter "sehr nett" sei.

Die 33 Jahre alte Serbin Veljovic gehört zu den Top-Referees der Branche und fiel mehrfach durch ihr konsequentes Durchgreifen auf. Bei den Australian Open im Januar hatte sie einen Streit mit dem Fanfavoriten Federer und stand daher im Rampenlicht.

Related:

Comments

Latest news

Fokussierter Zverev erstmals im Viertelfinale der US Open
In der Profi-Ära seit 1968 ist Thiem der erste Spieler, der in einem US-Open-Endspiel ein 0:2 in Sätzen noch umgedreht hat. Was Dominic Thiem und Daniil Medwedew in der Nacht auf Samstag zeigte, war bereits ein vorweggenommenes Finale.

Lifestyle - "Es wird wieder ernst" - Österreich verschärft Corona-Maßnahmen
Das ließ einen Tag vor der neuen Schaltung der Coronavirus-Ampel den Wiener Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ) ausreiten. Der Gesundheitsminister äußerte sich bei einem Hintergrundgespräch mit Journalisten Donnerstagvormittag nur zurückhaltend.

Corona-Fall in Schule: Leonor von Spanien in Quarantäne
Den Berichten zufolge hatte sich eine Mitschülerin der Kronprinzessin im familiären Bereich mit dem Virus SARS-CoV-2 angesteckt. Es handele sich um den höchsten Anstieg binnen eines Tages seit Beginn der Pandemie, schrieb die Zeitung "El País".

CDU gewinnt NRW-Kommunalwahlen, SPD mit starken Verlusten
In Köln liegt Amtsinhaberin Henriette Reker (parteilos) bei der Oberbürgermeisterwahl in der Prognose mit 48,5 Prozent klar vorn. Viele Bürger haben aus Angst vor einer Corona-Infektion in diesem Jahr per Brief gewählt. "Und die CDU hat die Wahl gewonnen".

Garmisch: Welche Konsequenzen muss die Superspreaderin fürchten?
Das Landratsamt rechnet aber mit einem weiteren deutlichen Anstieg der Zahlen und hat darum Einschränkungen angeordnet. Die feierfreudige Frau war erst kurz zuvor von einem Griechenland-Urlaub zurück nach Garmisch-Partenkirchen gekommen.

Other news