Steuerhinterziehung: Bar Refaeli muss 600.000 Euro zahlen

Das Bar Refaeli vor Gericht in Israel

Das israelische Topmodel Bar Refaeli ist in seiner Heimat wegen Steuerhinterziehung zu einer Geldstrafe von mehr als 600.000 Euro sowie neun Monaten gemeinnütziger Arbeit verurteilt worden. Ein Gericht in Tel Aviv billigte am Sonntag eine vorherige Vereinbarung mit den beiden Frauen.

Neben der Geldstrafe und der gemeinnützigen Arbeit sieht die Einigung auch die Rückzahlung von Refaelis Steuerrückständen vor. Die Haft soll laut Gerichtsentscheidung am 21. September beginnen. Für ihre Mutter Tzipi (65) kommt es allerdings viel dicker: Sie muss für 16 Monate ins Gefängnis! Mutter und Tochter waren im Zuge der Ermittlungen im Jahr 2015 vorübergehend festgenommen worden.

Refaeli ist das erfolgreichste israelische Model.

Das Model und ihre Mutter hatten die Vereinbarung mit den Behörden bereits im Juni geschlossen, um das langjährige Verfahren beizulegen.

Zuvor hatte die Steuerbehörde Refaeli vorgeworfen, millionenschwere Verdienste in Israel und im Ausland nicht vollständig angegeben zu haben.

Anfang 2019 hatte ein Gericht entschieden, dass das Model umgerechnet rund 2 Millionen Euro Steuern nachzahlen muss. Anders als von Refaeli angegeben, habe sie ihren Lebensschwerpunkt in den strittigen Steuerjahren seit 2009 in Israel gehabt. Wir zeigen Ihnen die 40 bekanntesten Topmodels.

Related:

Comments

Latest news

Fokussierter Zverev erstmals im Viertelfinale der US Open
In der Profi-Ära seit 1968 ist Thiem der erste Spieler, der in einem US-Open-Endspiel ein 0:2 in Sätzen noch umgedreht hat. Was Dominic Thiem und Daniil Medwedew in der Nacht auf Samstag zeigte, war bereits ein vorweggenommenes Finale.

Landesweiter Lockdown ab Freitag in Israel
Gemessen an der Bevölkerungszahl ist Israel mittlerweile eines der Länder mit der weltweit höchsten Zahl an Corona-Fällen. Die Menschen dürfen sich nach Medienberichten außer in Ausnahmefällen nur bis zu 500 Meter von ihrem Zuhause entfernen.

Schwerer Unfall Uster ZH - Drei verletzte Kinder
Drei Kinder sind in der Nähe des Schulhauses Krämeracker durch ein Sonnensegel gestürzt und haben sich dabei schwer verletzt. Sie mussten mit einem Rettungswagen sowie zwei Rettungshelikoptern in Spitäler gebracht werden.

Corona-Fall in Schule: Leonor von Spanien in Quarantäne
Den Berichten zufolge hatte sich eine Mitschülerin der Kronprinzessin im familiären Bereich mit dem Virus SARS-CoV-2 angesteckt. Es handele sich um den höchsten Anstieg binnen eines Tages seit Beginn der Pandemie, schrieb die Zeitung "El País".

Kolumbien: Elf Tote bei Protesten gegen Polizeigewalt
Auf Videos in den Online-Netzwerken waren verängstigte Demonstranten zu sehen, die während der Zusammenstöße vor Schüssen fliehen. Die kolumbianische Polizei sorgte in der Vergangenheit bereits mehrfach für Aufsehen wegen übertriebener Gewaltanwendung.

Other news