Merkel für Aufnahme von Migranten: Griechenland stellt Bedingungen

Deutschland nimmt Moria Migranten auf – Kurz

Aufgenommen werden demnach 1.553 Menschen aus 408 Familien, die durch Griechenland bereits als Schutzberechtigte anerkannt worden sind. Tausende obdachlos gewordene Migranten weigern sich, in neue Unterkünfte zu ziehen.

Ob die SPD dem zustimmen wird, war zunächst noch offen. Laut dem staatlichen griechischen Rundfunksender ERT sind inzwischen fünf Personen festgenommen worden, die das Feuer im Camp gelegt haben sollen.

Zuvor war die Situation dort eskaliert, nachdem mehrere Asylbewerber positiv auf das Coronavirus getestet worden war.

Österreich hat derweil verlauten lassen, dass es sich nicht an den deutschen Plänen beteiligen wird. "Wir hier in Österreich haben in den letzten Jahren eine sehr, sehr hohe Zahl an Flüchtlingen aufgenommen". "Wir werden dem deutschen Weg hier nicht folgen", sagte Österreichs Regierungschef bei einem Kasernenbesuch in Niederösterreich laut "Bild"-Zeitung". Ebenso werde Deutschland bis zu 150 unbegleitete minderjährige Asylsuchende aufnehmen. Die 400 Minderjährigen sollen auf europäische Länder verteilt werden.

Das Bundesinnenministerium will eine Delegation nach Lesbos schicken, um zu schauen, wer am dringendsten Schutz benötigt.

Bundeskanzler Sebastian Kurz lässt die Kritik der deutschen Kanzlerin Angela Merkel an seiner Flüchtlingspolitik kalt.

Deutschland will unterdessen insgesamt 2.750 Geflüchtete von den griechischen Inseln aufnehmen.

Der griechische Ministerpräsident Kyriakos Mitsotakis forderte mit Blick auf die Lage der Flüchtlinge europäische Solidarität ein. Athen befürchtet, dass Migranten auf den anderen Inseln sonst ihre Lager in Brand setzen könnten. Sie fürchten, dass in dem neuen Lager die Lebensbedingungen genauso schlecht sind wie in Moria und hoffen, dass sie von der Insel herunterkommen.

Stattdessen schlägt die griechische Regierung vor, dass EU-Länder Flüchtlinge mit abgeschlossenem Asylverfahren aufnehme, die auf dem griechischen Festland lebten.

Österreich sei EU-weit das am drittstärksten von Migrationsbewegungen betroffene Land, so Kurz.

Das Lager von Moria war bei mehreren zeitgleichen Bränden fast vollständig zerstört worden. Rund 11.500 Menschen wurden obdachlos, darunter 4000 Kinder. Viele sind inzwischen völlig erschöpft, hungrig und durstig.

Related:

Comments

Latest news

Celle: Schüsse im Juweliergeschäft, zwei Räuber tot
In der Altstadt von Celle ist in einem Juweliergeschäft ein Mann erschossen und ein weiterer schwer verletzt worden. Weitere Einzelheiten wollte eine Polizeisprecherin am Tatort aus ermittlungstaktischen Gründen nicht nennen.

HSV-Abwehrmann Leistner geht auf Dynamo-Fan los
Erst in diesem Sommer wechselte Leistner zum HSV , nachdem er im vergangenen Winter von den Queens Park Rangers zum 1. Abermals gab der Fußballprofi an, er sei nach dem Spiel von der Tribüne seiner Heimatstadt aus beleidigt worden.

Es wird ernst! Pietro und seine Neue halten Händchen
Pietro Lombardi: Ist diese Influencerin seine neue Freundin? Wie ernst er es mit ihr meint, machte Pietro nun auf Insta deutlich. Dazu schrieb er: "Es ist Zeit, neue Türen aufzustoßen und neuen Anfängen zu vertrauen", schreibt er dazu.

Multiplayer kosten
Die Spieler fürchten jedoch, dass dann ein Spiel immer mehr Pay-to-Win Elemente besitzt und damit nicht mehr interessant ist. Die ersten Bugs werden bereits erwartet und man hofft viele zu finden damit sie bis 2018 ausgemerzt werden können.

IS bekennt sich zu Anschlägen auf das Parlament in Teheran
Ein Dritter Angreifer wurde verhaftet, dennoch ist vom IS bisher keine offizielle Verlautbarung getroffen worden. Der iranische Geheimdienst sprach von Terroranschlägen, ohne jedoch direkt den IS zu erwähnen.

Other news