Sars-CoV-2: Immunisierung durch Tragen einer Maske?

Forscher aus den USA diskutieren nun die These, nach der die Masken auch zur Immunisierung beitragen könnten. Ein Teil der Atemtröpfchen und Aerosole könne immer noch über die Ränder der Maske austreten. Damit sei eine Übertragung des Virus nicht ausgeschlossen.

Diese geringe Menge an Viruspartikeln, die beim Tragen einer Maske eine gesunde Person erreichen, ist dann so gering, dass keine ernsthafte Infektion auftreten kann, sondern nur eine schwache Infektion.

Die Wissenschaftler betonten auch, dass diese Hypothese erst noch geprüft werden muss.

Letztlich gehe es bei der Eindämmung der Pandemie darum, sowohl die Ansteckungsraten als auch den Schweregrad der Krankheit zu senken. Das weit verbreitete Tragen eines Mund-Nase-Schutzes könne beide Faktoren unterstützen.

Related:

Comments

Latest news

Presse: Bloomberg will Biden mit 100 Millionen Dollar unterstützen
Das Geld soll gezielt in den Wahlkampf von Joe Biden in Florida fließen, wie Bloomberg-Berater Kevin Sheekey mitteilte. Ein Treffen von Hinterbliebenen wird es an der Gedenkstätte "Ground Zero" dennoch geben.

Russland - Ergebnisse der Regionalwahlen sollen verkündet werden
Im Osten Russlands gehen seit Wochen Tausende Menschen gegen eine Bevormundung aus Moskau auf die Straße. Die Behörden wollten so laut eigenen Angaben das Risiko einer Ansteckung mit dem Coronavirus verringern.

TikTok sucht Hilfe bei Oracle — Microsoft blitzt ab
Tiktok weist die Vorwürfe zurück und betont unter anderem, dass Daten amerikanischer Nutzer nicht nach China übermittelt würden. Der 76-jährige Oracle-Mitgründer Larry Ellison gilt als einer der wichtigsten Trump-Unterstützer im Silicon Valley.

Fokussierter Zverev erstmals im Viertelfinale der US Open
In der Profi-Ära seit 1968 ist Thiem der erste Spieler, der in einem US-Open-Endspiel ein 0:2 in Sätzen noch umgedreht hat. Was Dominic Thiem und Daniil Medwedew in der Nacht auf Samstag zeigte, war bereits ein vorweggenommenes Finale.

Schwerer Unfall Uster ZH - Drei verletzte Kinder
Drei Kinder sind in der Nähe des Schulhauses Krämeracker durch ein Sonnensegel gestürzt und haben sich dabei schwer verletzt. Sie mussten mit einem Rettungswagen sowie zwei Rettungshelikoptern in Spitäler gebracht werden.

Other news