'WSJ': Gilead will Biotech-Firma für 20 Milliarden US-Dollar kaufen

Das Angebot stellt einen Aufpreis von +108% gegenüber dem Schlusskurs von Freitag oder gar +900% gegenüber dem Corona-Tief dar. Das Unternehmen wird am Markt mit rund 10 Milliarden US-Dollar bewertet, so dass Gilead mit dem Doppelten eine hohe Prämie bezahlen würde.

Immunomedics hatte im August über positive Daten aus einer Studie für sein Medikament gegen Brustkrebs berichtet.

Im Vorfeld des Vertriebsstarts hatte Immunomedics noch im Mai 459 Millionen US-Dollar bei institutionellen Anlegern eingeworben und dabei Aktien zu je 28,50 USD platziert. Die Investoren freuen sich nun wenige Monate später über eine Rendite von mehr als +200%. Trodelvy ist ein sogenanntes Antikörper-Wirkstoff-Konjugate (AWK), die als besonders innovativ und vielversprechend gelten.

HBM verkauft Beteiligung Immunomedics an Gilead Die Beteiligungsgesellschaft HBM Healthcare Investments teilt am Montag mit, sie verkaufe ihre Beteiligung an Immunomedics an Gilead Sciences.

Related:

Comments

Latest news

Jerks.: Staffel 4 kommt 2021 - neue Folge noch in diesem Jahr
Keine Peinlichkeit bleibt ihnen erspart, kein Fettnäpfchen wird ausgelassen, keine moralische Grenze nicht wenigstens gestreift. Fremdschäm-Alarm! Aktuell wird die vierte Staffel der Comedy-Serie " jerks ." gedreht.

München: Anti-Stau-Gebühr gegen Verkehr in Innenstadt & Mittlerer Ring
München - Eine Anti-Stau-Gebühr von wenigen Euro könnte einer Studie zufolge große Teile der Münchner Verkehrsprobleme lösen . Sie gehen aber davon aus, dass dies in Zeiten vernetzter Autos möglich sein müsste, ohne überall Kameras aufzustellen.

Ausweichmanöver im All - Schrott-Satellit rast auf Raumstation ISS zu
Dies wurde erst letztes Jahr in den Weltraum entlassen und hat sich inzwischen "in Weltraummüll verwandelt", sagte er. Experten warnen immer wieder vor der Gefahr nicht mehr benötigter Satelliten, die aber noch durchs All fliegen .

Russland - Ergebnisse der Regionalwahlen sollen verkündet werden
Im Osten Russlands gehen seit Wochen Tausende Menschen gegen eine Bevormundung aus Moskau auf die Straße. Die Behörden wollten so laut eigenen Angaben das Risiko einer Ansteckung mit dem Coronavirus verringern.

Steuerhinterziehung: Bar Refaeli muss 600.000 Euro zahlen
Neben der Geldstrafe und der gemeinnützigen Arbeit sieht die Einigung auch die Rückzahlung von Refaelis Steuerrückständen vor. Anders als von Refaeli angegeben, habe sie ihren Lebensschwerpunkt in den strittigen Steuerjahren seit 2009 in Israel gehabt.

Other news