Covid-19 - Robert Koch-Institut warnt vor Reisen nach Wien und Budapest

- Wie das Robert-Koch-Institut heute früh mitteilte, wurden innerhalb der letzten 24 Stunden 2.194 neue Corona-Infektionen gemeldet.

Das Auswärtige Amt warnt auf seiner Webseite unter anderem vor Reisen in Österreichs Hauptstadt Wien und Ungarns Hauptstadt Budapest. Auch mehrere Regionen in Frankreich, Kroatien, Tschechien, Rumänien, den Niederlanden und der Schweiz sind betroffen.

In Deutschland müssen sich Rückkehrer aus Risikogebieten verpflichtend auf das Coronavirus testen lassen, sofern sie kein aktuelles negatives Testergebnis vorweisen können.

Diese Nachricht wurde am 17.09.2020 im Programm Deutschlandfunk gesendet.

Related:

Comments

Latest news

Börse: Snowflake legt größtes Debüt in den USA hin
Anstatt des angepeilten Ausgabepreises von 75-85 US-Dollar wurden beim Börsengang 120 US-Dollar pro Anteilsschein fällig. Zum Börsenschluss landete das Papier bei 253,93 Dollar und erzielte damit eine Steigerung von fast 112 Prozent.

Jan Kittmann spielt Hauptrolle bei "GZSZ"
Die Kollegen vor und hinter der Kamera haben mich sehr freundlich empfangen und mir so einen schönen Start bereitet. Nach dem Tod ihrer großen Liebe Till (Merlin Leonhardt) könnte es auch für Katrin Zeit für einen Neuanfang sein.

Trump nannte Österreich als Beispiel für "Wald-Städte"
Der mächtigste Mann der Welt glaubt allen Ernstes, dass wir Österreicher in Wäldern leben, die als Waldstädte bezeichnet werden. Anschließend beteiligten sich auch große österreichische Unternehmen wie die ÖBB und Austrian Airlines an dem Twitter-Flashmob.

Tipps für Online Casino Spieler
Online-Casinos haben ihre eigenen Besonderheiten, und dies sollte natürlich beim Spielen berücksichtigt werden. Es wird allgemein angenommen, dass der Erfolg eines Casino-Spiels von Ihrem aktuellen emotionalen Zustand abhängt.

Die Siberian Health Company
Und schließlich die Chronobiologie, die die biologischen Rhythmen und ihre Verbindung zur menschlichen Gesundheit erforscht. Das Unternehmen gründete im Jahr 2007 eine weitere Produktionsstätte, die bis 2010 erweitert und modernisiert wurde.

Other news