Große Sonntagsdemonstration in Weißrussland gegen Lukaschenko

Proteste in Belarus Angst durch Gewalt – Lukaschenkos Plan geht nicht auf. Minsk Präsident Alexander Lukaschenko hat angekündigt nicht freiwillig zurücktreten zu wollen

Unerschrocken protestieren Zehntausende in Belarus gegen "Europas letzte Diktatur".

Seit der Wahl vom 9. August kommt es jeden Sonntag zu Protestaktionen gegen den seit 26 Jahren autoritär regierenden Lukaschenko. Auch in anderen Städten waren erneut Demonstrationen geplant. Der oppositionelle Koordinierungsrat sprach angesichts dieser, im Vergleich zum vergangenen Wochenende sehr viel höheren Zahl an Festnahmen von einer "neuen Phase der Eskalation der Gewalt gegen friedliche Demonstranten". Auch das mobile Internet funktionierte nicht.

"

"Habt keine Angst, frei zu sein!"

" .

Trotz Drohungen des Präsidenten gingen im ganzen Land wieder Tausende Menschen auf die Straße. Tichanowskaja hatte so ihre Kandidatur bei der Präsidentenwahl begründet: Sie wolle bis zum Schluss für ein Leben in Freiheit für ihre Kinder in Weißrussland kämpfen. Zu lesen waren dort die Namen, Geburtsdaten und die Wohnorte von etwa 1.000 Angehörigen der Sicherheitsorgane. Eine Hackergruppe mit dem Namen Cyber-Partisanen hatte die Liste demnach erstellt.

Die Einsatzkräfte der Regierung waren in der Früh in Minsk mit Militärfahrzeugen und gepanzerten Mannschaftstransporter in der Innenstadt aufgefahren und hatten Stacheldrahtbarrieren errichtet. Die Sicherheitskräfte stellten sich den Frauen in den Weg und zerrten sie in Einsatzfahrzeuge, wie ein Journalist der Nachrichtenagentur AFP beobachtete. Menschenrechtler kritisieren dies als Verstoß gegen weißrussische und internationale Regeln.

Auch in der Stadt Grodno setzt die Polizei Gewalt gegen friedliche Demonstranten ein Präsident Lukaschenko versucht die Protestbewegung einzuschüchtern

Die Demonstrantinnen fordern Neuwahlen ohne Lukaschenko, die Freilassung aller politischen Gefangenen und die strafrechtliche Verfolgung der Polizeigewalt. Zehntausende beteiligten sich heute in der Hauptstadt Minsk an einem "Marsch der Gerechtigkeit".

Die Außenministerien von Belarus und seinem verbündeten Nachbarn Russland riefen derweil die Europäische Union auf, sich nicht in die inneren Angelegenheiten des Landes einzumischen. Sie soll bei einem Frühstück mit Chefdiplomaten aus den EU-Staaten über die Lage in ihrem Land aus erster Hand informieren.

Tichanowskaja hatte am Samstag in ihrem unfreiwilligen Exil in der EU zunehmende Repressionen in ihrer Heimat beklagt. Zugleich warf sie dem "Regime" Lukaschenkos einen neuen Tiefpunkt vor, in dem es nun auch Kinder instrumentalisiere. Lasartschik verließ mit dem Kind am Vormittag das Heim - unter "Hurra"-Rufen und Applaus der Menge".

Schockiert reagierte der polnische Regierungschef Mateusz Morawiecki. Die Praxis ist bekannt aus kommunistischen Zeiten der Sowjetunion, als versucht wurde, den politischen Willen von Frauen auf diese Weise zu brechen. Sie hatte Sohn und Tochter daraufhin in das benachbarte EU-Nachbarland Litauen bringen lassen.

Related:

Comments

Latest news

Ruhe am Aktienmarkt vor "Hexensabbat" - Covestro-Spekulation - Wirtschaft
Beim großen Verfall laufen einmal im Quartal Terminkontrakte und Optionen auf die großen Aktienindizes und auf Einzelwerte aus. Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben den "Hexensabbat" am Freitag bislang ohne größere Blessuren überstanden.

Ärzte verschieben ihre ausverkaufte Tour
Und es ist keine schöne - Tausende Fans der Punkrock-Legende " Die Ärzte " hatten sich auf die bevorstehende Tour gefreut. Die Tickets behalten für die neuen Termine in 2021 ihre Gültigkeit.

Sommerhaus der Stars (RTL): Nominierungs-Drama - Team Eilfeld bildet Anti-Robens-Allianz
In einer einmaligen Gruppenentscheidung verließen alle Bewohner das Haus und schlossen sich im Empfangsraum zusammen. Georgina fragte sich: "Zu was strömen sie alle?" Dann fiel der Penny auf das helle Heidelberger Mädchen.

Trump will "patriotische Bildung" an den Schulen verankern - Ausland
November bezogen Trump und sein demokratischer Herausforderer Joe Biden klar Position auf verschiedenen Seiten der Debatte. Der Schritt gilt Beobachtern zufolge als Reaktion auf das "1619 Project" der " New York Times ", einer Serie über den 400.

HD Graphics Role In Online Slots Explained
Slots still keep the basics from this very first machine but modern technology has turned them into a major form of entertainment. Considering that the first slot was invented back in 1895, it’s not surprising that things have come a long way since then.

Other news