"Ozapft" wird trotzdem: München feiert Ersatz-Wiesn

Bild zu Veronica Ferres

Gleichzeitig stiegen die Coronazahlen weiter.

Teils griff Prominenz zum Schlegel, um traditionsgerecht um 12.00 Uhr ein Fass anzuzapfen.

Es scheint ein wenig die Stunde der Ehemaligen zu sein: Alt-OB Christian Ude (SPD), der 2014 das Amt und das Anzapf-Ritual an Reiter abgab, sticht im Bahnhofsviertel an; Ex-Wirtschaftsreferent und Ex-Wiesn-Chef Josef Schmid (CSU) zapft im Augustiner am Platzl an. Einst war er der erste OB, der das Anzapfen auf dem Oktoberfest mit zwei Schlägen schaffte. Der 72-Jährige, der immerhin noch in seine Lederhose passte, ist seit sieben Jahren aus dem Geschäft.

Münchens amtierender Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD), der eigentlich das 200-Liter-Fass auf der Wiesn angezapft hätte, hielt sich heute zurück. Die Stadt hatte am Freitag den Signalwert von 50 Corona-Infizierten pro 100 000 Einwohner überschritten. Anfang der Woche soll sich ein Krisenstab treffen.

Ungeachtet großer Sorge um ein weiteres Anschwellen des Corona-Infektionsgeschehens in München feiern heute Oktoberfest-Fans den Bieranstich für ihre Ersatz-Wiesn.

Nebenan ließen sich auch heute Menschen auf das Coronavirus testen. Polizeibeamte überwachten das Alkoholverbot mit Dutzenden Kräften, doch zu Zwischenfällen sei es nicht gekommen.

Unter anderem picknickte eine Gruppe von Wiesnbedienungen in Tracht mit Cola-Mix und alkoholfreiem Radler unterhalb der Bavaria. "Das ist ein Schmarrn", sagte Nicolai Schmidt, der normalerweise in einem der Festzelte gearbeitet hätte. "Die Wiesn ist ein tiefes, in uns verankertes Lebensgefühl", sagt der Sprecher der Innenstadtwirte, Gregor Lemke.

"In den sozialen Netzwerken gab es ebenfalls Unmut bei manch einem Zeitgenossen: "Tom" twitterte zum Beispiel: "#WirtshausWiesn wird definitiv zum Wirt der Viren!". Ein anderer fand es "unverantwortlich", die Veranstaltung in der aktuellen Situation nicht abzusagen. "Die Kinder müssen sich einschränken, die doofe WirtshausWiesn darf stattfinden", schrieb ein anderer. Die Stadt hat als Konsequenz die Maskenpflicht im Unterricht an weiterführenden Schulen verlängert.

Auch Ärzte haben sich bereits skeptisch geäussert.

Mit der "Wirthaus-Wiesn" wollen Wirte in mehr als 50 Gasthäusern bis zum 4. Oktober das typische Oktoberfest-Lebensgefühl in die Stadt bringen. Es sei besser, wenn dies in den Wirtshäusern kontrolliert und unter Einhaltung der Regeln geschehe als bei privaten Partys. Als Wiesn-Alternative wollen Klimaschützer dort demonstrieren. "Auch kleinbäuerliche Landwirtschaft ist Tradition - und trägt zum Klimaschutz bei".

Ebenfalls seit Wochen drehen auf verschiedenen Plätzen Karussells. Ein 90 Meter hohes Kettenkarussell am Olympiagelände, beim Ostbahnhof die Kult-Achterbahn "Wilde Maus", ein Riesenrad am Königsplatz. Es gibt Schießbuden, Trachtenstände, Zuckerwatte und Lebkuchenherzen - "Sommer in der Stadt" heißt das Alternativ-Programm. Viele Riesenradgondeln bleiben am Samstag allerdings leer.

Related:

Comments

Latest news

Innige Fotos auf Instagram: Hat Mareile Höppner einen neuen Partner?
Unter einem Foto, auf dem sie selbst beim Wandern zu sehen ist, verrät die 43-Jährige, dass ihr "Liebling" das Bild gemacht habe. Ein neugieriger Follower fragte sofort: "Wer ist der Glückliche?" Bisher hat die Moderatorin darauf noch keine Antwort gegeben.

Leibwächter des Außenministers vergisst geladene Waffe in Flugzeug
Eine Reinigungskraft findet eine geladene Pistole auf einem Flugzeugsitz. Das Außenministerium äußerte sich zunächst nicht zu dem Vorfall.

Trump: Corona-Impfstoff für jeden Amerikaner im April
Die Verteilung des Impfstoffes werde "24 Stunden nach der Genehmigung" durch die US-Bundesbehörden beginnen, versprach Trump. Der Republikaner Trump liegt in Umfragen hinter dem demokratischen Herausforderer Joe Biden zurück.

US-Supreme-Court-Richterin Ruth Bader Ginsburg gestorben
Doch " RBG " gab den Kampf nie auf und veröffentlichte im hohen Alter sogar noch ein Fitness-Video und anschließend ein Buch. Sie wurde 1993 vom demokratischen Präsidenten Bill Clinton an das mit Abstand wichtigste Gericht des Landes berufen.

Sturm "Ianos" sorgt für Überschwemmungen in Griechenland
Der Zivilschutz warnte vor möglichen schweren Schäden auf dem Festland, sollte der Sturm seinen Kurs ändern. Das Boot laufe Gefahr, im Sturm mit Böen der Stärke elf zu kentern, berichtete das Staatsfernsehen.

Other news