Wird A380 abgeschafft? Lufthansa streicht noch mehr Flieger und Jobs!

Lufthansa Alle A380 ausgemustert noch mehr Jobs fallen weg. Ein Airbus A380 der Lufthansa am Flughafen Frankfurt: Die Airline legt die Großraumflugzeuge in der Corona Krise still

Dass der Corona-bedingte Sparkurs bei Lufthansa härter werden würde, war klar - nun zeigt sich, wie schwer es den Konzern trifft. Die Super-Jumbos vom Typ A380 mottet der Konzern langfristig ein, sofern er sie nicht an den Hersteller Airbus zurückgeben kann.

Hinzu kommen auch deftige Einschnitte fürs Personal: Der bisher avisierte Personalüberhang von 22.000 Vollzeitstellen habe sich "in Folge der Entscheidungen für das dritte Paket des Restrukturierungsprogramms erhöht".

Bislang hatte Lufthansa mit einer mittelfristig um 100 Flugzeuge reduzierten Konzernflotte geplant.

Im laufenden Jahr wird wegen der fortgesetzten Reisebeschränkungen nur noch ein Flugangebot zwischen 20 und 30 Prozent des Vorkrisenniveaus erwartet. Weitere Jets vom Typ A340-600 sollen dauerhaft am Boden bleiben oder gleich ganz ausgemustert werden.

Die Corona-Krise hat den größten Luftverkehrskonzern Europas wie alle anderen Fluggesellschaften im Frühjahr hart getroffen. Die Lufthansa und ihre Tochtergesellschaften Austrian Airlines, Swiss und Brussels Airlines mussten mit neun Milliarden Euro Staatshilfen aus Deutschland, der Schweiz, Österreich und Belgien vor der Pleite bewahrt werden. Einzig die Frachtflüge bringen noch Geld in die Kasse. Auch dadurch soll der Liquiditätsabfluss von derzeit rund einer halben Milliarde Euro monatlich auf 400 Millionen Euro pro Monat gesenkt werden.

Nach jüngsten Zahlen sind von den gut 138.000 Mitarbeitern weltweit vom Jahreswechsel noch rund 128.000 im Unternehmen.

Related:

Comments

Latest news

Corona-Infektionen in Hamburger Bar - Rund 600 Gäste von Corona-Ausbruch betroffen
Das Gesundheitsamt habe zum Schutz der Gäste begonnen, alle betroffenen Besucher der Bar zu kontaktieren . Der Hotel- und Gaststättenverband hält nichts davon: Aus seiner Sicht reichen die Abstandsregeln aus.

Die aktuellen Zahlen der Corona-Pandemie in Deutschland
Die Reproduktionszahl, kurz R-Wert, lag nach RKI-Schätzungen in Deutschland laut Lagebericht vom Freitag bei 1,16 (Vortag: 1,07). Das Robert Koch-Institut hat am Sonntag erwartungsgemäß eine vergleichsweise niedrige Zahl an neuen Corona-Infektionen gemeldet.

Ginsburg-Nachfolge: Trump will Ende der Woche entscheiden
Nach dem Tod von Ruth Bader Ginsburg entfacht die Diskussion über ihre Nachfolge im Supreme Court . Durch einen weiteren Konservativen könnte dieses Übergewicht für lange Zeit zementiert werden.

Nachfolge am Obersten Gericht: Obama will Entscheidung nicht Trump überlassen
Eine Option sei es, die Zahl der Richter im Supreme Court auf elf oder dreizehn zu erhöhen, wenn Joe Biden die Wahl gewinnt. Donald Trump und Mitch McConnell wollen die verstorbene Ruth Bader Ginsburg im Supreme Court noch vor der Wahl ersetzen.

US-Diplomaten in Taiwan: China reagiert mit Militärübung
Außenministerium-Sprecherin verweist auf Vatikan-Zusicherung, wonach Abkommen mit Peking rein pastoral, nicht diplomatisch ist. Im August war mit US-Gesundheitsminister Alex Azar der höchstrangige US-Vertreter seit Jahrzehnten nach Taiwan gereist.

Other news