Donald Trump schießt gegen Herzogin Meghan: Ich mag sie nicht

Donald Trump attackiert Herzogin Meghan: „Wünsche Harry viel Glück“

Sich politisch zu äußern ist eigentlich ein Bruch des royalen Protokolls. Er sei "kein Fan", sagte Trump über die Frau des britischen Prinzen Harry. In einer gemeinsamen Videobotschaft aus ihrem Garten im kalifornischen Santa Barbara haben sich Meghan und Harry nun zu Wort gemeldet. "Time" stellte das Video ins Netz.

Die US-Bürgerin Meghan Markle hatte am Dienstag im Sender ABC gesagt: "Alle vier Jahre wird uns gesagt: 'Dies ist die wichtigste Wahl unseres Lebens.' Aber diese ist es". "Aber diese ist es wirklich", betonte sie in Hinblick auf die nahende US-Präsidentschaftswahl. Die gebürtige Amerikanerin, die als Kritikerin von US-Präsident Donald Trump gilt, hatte schon Mitte August bei dem Wahlaufruf der gemeinnützigen Organisation "When We All Vote" mitgemacht. In dem zweiminütigen Video fiel allerdings weder Trumps noch Bidens Name. Mitglieder des Königshauses verhalten sich normalerweise neutral, sie gehen traditionell nicht wählen. "Während wir uns dem November nähern, ist es wichtig, dass wir Hassrede, Falschinformationen und Online-Negativität zurückweisen", sagte Harry. Harry stehe nicht länger im Dienst des Königshauses, seine Äußerungen seien persönlicher Natur, hieß es in einer Mitteilung.

Meghan und Harry hatten sich Ende März offiziell aus der ersten Reihe des britischen Königshauses zurückgezogen. Sie leben inzwischen mit ihrem Sohn Archie in Meghans Heimat im US-Bundesstaat Kalifornien.

Related:

Comments

Latest news

Österreich will "Ski-Vergnügen ohne Après-Ski" im Winter
Es gehe nicht nur um die Gesundheit der Bevölkerung, sondern auch um die Arbeitsplätze. Jetzt soll es im ganzen Land zwar noch Wintersport geben, aber ohne wilde Feierei.

Coronavirus - Verbraucherschützer klagen die Republik wegen Ischgl
Nach Darstellung des Vereins haben die Verantwortlichen zu spät und nicht umfassend genug auf den Ausbruch des Virus reagiert. Dabei handelt es sich allerdings nicht um Sammelklagen, um bei Gericht rasche Erfolge erzielen zu können.

Reismarke "Uncle Ben's" bekommt neuen Namen und neues Logo
Der Grund war die nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd entflammte weltweite Rassismusdebatte. Die bekannte Reis-Marke " Uncle Ben's" wird nach Kritik an ihrem Namen umbenannt.

Kino-Star Michael Gwisdek ist tot!
Zehn Jahre später wechselte Gwisdek ans Deutsche Theater und wurde in den 1980er-Jahren auch in der Bundesrepublik bekannt. Seine Trophäen-Ausbeute war groß und reicht vom Deutschen Filmpreis über den Deutschen Fernsehpreis bis zum Grimme-Preis.

Weitere gestrandete Grindwale vor Küste Australiens entdeckt
Langflossen-Grindwale seien aber robuste Tiere und könnten bei kühlen Temperaturen und Regen mehrere Tage überleben. Langflossen-Grindwale, auch Pilotwale genannt, werden bis zu etwa sechs Meter lang und können drei Tonnen wiegen.

Other news