Amazon Fire TV Stick Lite: Neuer Streaming-Stick soll kommen

Amazon hat die Fire-TV-Oberfläche überarbeitet. Neu hinzugekommen ist unter anderem eine Leiste mit den verschiedenen Videostreamingdiensten die auf dem Gerät verfügbar sind

Sowie mit an Bord sind HDR Kompabilität sowie die Fähigkeit, Dolby Atoms wiederzugeben. Jetzt hat Amazon seinen Fire TV Stick neu aufgelegt und bringt mit dem Amazon Fire TV Stick Lite auch ein Modell für Anwender auf den Markt, denen Full HD Auflösung reicht.

Beide Fire TV Sticks verbrauchen 50 Prozent weniger Energie im Betrieb als die Vorgänger-Geräte. Das Dualband- und Dual-Antennen-WLAN-Modul unterstützt 5-GHz-Netzwerke für stabileres Streaming und soll so weniger Verbindungsabbrüche haben. Der neue Fire TV Stick wird 39,98 Euro kosten. Die Auslieferung soll in der kommenden Woche beginnen. Mit dem Amazon Fire TV steht Anwendern die Welt des Video-Streamings offen.

Der Preis für den neuen Amazon Fire TV Lite Videostreaming-Sticks beträgt 29,23 Euro. Der neue Fire TV Stick Lite ist in der Lage, Full-HD mit HDR zu streamen und kommt mit Alexa Voice Remote, um die große Auswahl an HD-Inhalten schneller abrufen zu können. Neu hinzugekommen ist unter anderem eine Leiste mit den verschiedenen Videostreamingdiensten, die auf dem Gerät verfügbar sind. Das Hauptmenü befindet sich nun in der Mitte des Bildschirms. Die benötigt er vermutlich, um HDR Inhalte verarbeiten zu können.

Eine neue Browsing-Funktion ermöglicht sowohl breite als auch spezifische Suchen nach Genre (zum Beispiel Komödien, Action) und hilfreichen Kategorien (zum Beispiel Kinder & Familie, Apps). Dieser besitzt eine neue, veränderte Alexa Sprachfernbedienung. Aber auch Konkurrent Amazon scheint die Vorstellung eines neuen Streaming-Sticks vorzubereiten.

Related:

Comments

Latest news

Brüssel setzt bei EU-Asylreform auf mehr Abschiebungen - Ausland
Hinter den Vorschlägen stehe die Absicht, illegale Migration zu legalisieren und Schlepperbanden zu entkriminalisieren. In den vergangenen Jahren war jeder Reformversuch im Rat der EU-Staaten gescheitert.

Bayern - Sevilla: Die Aufstellungen
Und Sevillas Joker hatte in der Verlängerung eine weitere Großchance, aber Neuer lenkte den Schuss noch an den Pfosten (92.). Neuer musste sofort sein ganzes Können aufbieten, als er den Schuss des Ex-Mönchengladbachers Luuk De Jong (46.) parierte.

Uefa-Supercup: Wo Sie FC Bayern
Das Free-TV zeigt / überträgt also keine Sekunde des UEFA Supercup zwischen Bayern München und Sevilla heute live im Fernsehen. Das K.o. -Spiel zwischen dem Sieger der Champions League und Europa League findet heute in der Puskás Arena in Budapest statt.

Reisewarnung: Belgien setzt Tirol und Vorarlberg auf rote Liste
Ab Freitag, 16.00 Uhr, gilt für diese Bundesländer in Belgien eine Reisewarnung, von einer Reise wird also dringend abgeraten. Aktuell sei es jedoch positiv, dass die Tendenz bei den Infektionszahlen in den vergangenen Tagen rückläufig sei.

Corona: Regionen in elf EU-Ländern zu Risikogebieten erklärt
Am Mittwochabend hat die deutsche Bundesregierung Regionen in elf EU-Ländern auf die Liste der Risikogebiete setzen lassen. Und wieder einmal könnten die steigenden Coronavirus-Fallzahlen Urlaubshungrigen einen Strich durch die Rechnung machen.

Other news