Tennis-Idol Boris Becker plädiert auf unschuldig - drohen sieben Jahre Haft?

Becker vor Gericht in London

Boris Becker wird im kommenden Jahr der Prozess gemacht.

So habe Boris Becker laut "Evening Standard" eine Wohnung in einem Londoner Nobel-Viertel, zwei Immobilien in Deutschland sowie mehrere Konten, unter anderem in Belgien und auf der Kanalinsel Guernsey, verheimlicht. Im vergangenen Jahr waren die Insolvenzauflagen gegen Becker jedoch bereits um zwölf Jahre verlängert worden, weil er Transaktionen aus der Zeit vor und nach dem Insolvenzverfahren nicht ordnungsgemäß gemeldet haben soll.

Die zuständige Insolvenzbehörde führt nun strafrechtliche Ermittlungen gegen den 52-jährigen Becker, da er nicht so mit den Behörden zusammengearbeitet haben soll, wie die Auflagen es vorsehen. Insgesamt muss sich Becker in 19 Punkten verantworten. Mit dem offiziellen Prozessbeginn wird erst 2021 gerechnet.

Doch das nützte ihm wenig: Sein Fall wird nun an den britischen Strafgerichtshof verwiesen.

Schon im September wies Becker alle Anschuldigungen zurück und kündigte an, sich "gegen die haltlosen Vorwürfe" zu verteidigen. Davon, dass die Behörden noch vor dem eigentlichen Prozesstermin diese Details in einer Presseerklärung veröffentlicht haben, ist auch sein Anwalt schwer enttäuscht.

Gelegenheit dazu bekam Becker bei der heutigen Anhörung, die im Oktober fortgesetzt wird. Dem gebürtigen Leimener droht eine Haftstrafe.

Related:

Comments

Latest news

Giovanni Zarrella übernimmt eigene Primetime-Musikshow im ZDF
Ganz stark sind seine aktuellen Erfolge im Schlagerbereich. "Insgesamt ein Mann, der im TV noch vieles erreichen kann". Schlagersänger und Moderator Giovanni Zarrella hat einen Megavertrag beim ZDF unterschrieben.

Präsident Xi will Klimaneutralität Chinas vor 2060 erreichen
Dieser dient nun als erster Seismograf dafür, wie ernst es die chinesische Regierung wirklich mit seinen Klimazielen meint. Das kündigte Staatschef Xi Jinping am Dienstag in seiner Rede bei der Generaldebatte der UN-Vollversammlung an.

Brüssel setzt bei EU-Asylreform auf mehr Abschiebungen - Ausland
Hinter den Vorschlägen stehe die Absicht, illegale Migration zu legalisieren und Schlepperbanden zu entkriminalisieren. In den vergangenen Jahren war jeder Reformversuch im Rat der EU-Staaten gescheitert.

"Das war mein Britney-Moment": Ex-Monrose-Sängerin spricht offen über Depressionen
Mittlerweile lebt Capristo in Italien auf dem Land und führt " ein glückliches Leben ", mit einem Mann an ihrer Seite. Ich habe viele TV-Shows und Musik-Jobs abgesagt. "Das hat mich total verkrampft", gesteht die 30-Jährige.

Reisewarnung: Belgien setzt Tirol und Vorarlberg auf rote Liste
Ab Freitag, 16.00 Uhr, gilt für diese Bundesländer in Belgien eine Reisewarnung, von einer Reise wird also dringend abgeraten. Aktuell sei es jedoch positiv, dass die Tendenz bei den Infektionszahlen in den vergangenen Tagen rückläufig sei.

Other news