Vorsicht! Bei dieser Lidl-Lyoner wurden heftige Bakterien entdeckt

So sieht die Verpackung der betroffenen Lyonerwurst aus

Konkret ist das Produkt "Dulano Delikatess Lyoner in Streifen geschnitten, 2 x 200 g" vom Hersteller Hans Adler OHG betroffen. Denn bei der Wurst-Ware wurden Listeria monocytogenes nachgewiesen.

In der Wurst der Marke "Dulano Delikatess Lyoner - in Streifen geschnitten" ist nach Angaben des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) das Bakterium Listeria monocytogenes entdeckt worden. Der Grund: In dem betroffenen Produkt wurden gesundheitsgefährdende Bakterien festgestellt.

Deutschland - Ein Eigenmarken-Produkt von Lidl ist aktuell von einem Rückruf betroffen. Es kann schwere Magen-Darm-Erkrankungen und Symptome ähnlich eines grippalen Infekts auslösen.

Allerdings weist der Discounter darauf hin, dass andere bei Lidl verkaufte Produkte, insbesondere weitere Produkte des Herstellers Hans Adler OHG, nicht von dem Rückruf betroffen sind. Bei bestimmten Personengruppen (Säuglingen, Kleinkindern, Schwangeren sowie alten und kranken Menschen) können ernste Krankheitsverläufe auftreten.

Aufgrund dieses Gesundheitsrisikos sollten Kunden den Rückruf, trotz des bereits abgelaufenen Mindesthaltbarkeitsdatums (23.09.20), unbedingt beachten und das betroffene Produkt nicht verzehren.

Das betroffene Produkt wurde in Deutschland vorrangig in den Bundesländern Bayern, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Saarland verkauft. Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons.

Der Hersteller entschuldige sich laut Discounter für die entstandenen Unannehmlichkeiten.

Related:

Comments

Latest news

Ölpreise weiter auf Talfahrt - Corona-Infektion von Trump belastet
Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate ( WTI ) sank um 95 Cent auf 37,77 Dollar. Der negative Einfluss der Pandemie überwog damit die zuletzt positiven Signale vom US-Arbeitsmarkt.

Waldrodung für Autobahn: Polizei und Protest im Herrenwald
Unterdessen gab es weitere Entscheidungen des Verwaltungsgerichts Gießen: Diese betrafen ein Protestcamp im Vogelsbergkreis. Die ersten Rodungen waren am Vormittag vorübergehend unterbrochen worden, konnten laut Polizei dann aber weitergehen.

William und Harry: So schlimm ist die Krise wirklich
Auch was denUmgang der Royals mit Meghan betrifft, hat der Autor eine klare Meinung, wie er " Daily Mail " sagte. Seit Monaten wird über das angebliche Zerwürfnis zwischen Prinz William und Prinz Harry spekuliert.

Donald Trump und Frau Melania positiv auf Coronavirus SARS-CoV-2 getestet
Beraterin Hicks gehört seit Jahren zum engeren Umfeld Trumps, zeitweise war sie Kommunikationsdirektorin im Weißen Haus. Trump selbst trug in der Öffentlichkeit bisher meist keine Maske - es sein eine "persönliche Entscheidung" gewesen.

EU-Staaten für Finanzsanktionen bei Rechtsstaatsverstößen - Ungarn und Polen überstimmt
So bemängelte die Kommission einen "systematischen Mangel" an entschlossenem Vorgehen gegen Korruption in höchsten Beamtenkreisen. Die EU-Staaten billigten derweil einen deutschen Vorschlag für Finanzsanktionen bei Verstößen gegen die Rechtsstaatlichkeit.

Other news