Auf 2021: Neuer Bond-Film wurde schon wieder verschoben

Harry Styles James Bond Daniel Craig

In Anbetracht der derzeitigen Situation wurde der Kinostart von "Keine Zeit zu sterben" auf 02.April 2021 verlegt. "Keine Zeit zu sterben" mit Daniel Craig (52) in der Hauptrolle ist der neue Streifen der beliebten Filmreihe - die Kinobesucher mussten sich im Vorfeld allerdings in Geduld üben: Die Premiere wurde im Frühjahr um sieben Monate nach hinten verschoben.

Neben dem Kinostart für den neuen James-Bond-Film wurden in den vergangenen Wochen die Starttermine für zahlreiche andere Kinofilme verlegt, darunter die Hollywood-Blockbuster "Wonder Woman 1984", "Top Gun Maverick", "Black Widow" und "The King's Man".

Es soll wohl einfach nicht sein. "Wir verstehen, dass die Verschiebung für unsere Fans enttäuschend ist", hieß es in der Mitteilung von Wilson und Broccoli, "aber wir freuen uns nun darauf, "No Time To Die" im nächsten Jahr zu teilen". Jetzt ist das Erscheinungsdatum aber weit in die Ferne gerückt. Sie nannten die Corona-Pandemie zwar nicht als Grund für die erneute Versetzung.

Die Macher begründeten den Schritt damit, dass der Film so "von einem weltweiten Kinopublikum" gesehen werden könne. Doch nachdem noch viele Kinos auf der ganzen Welt wegen der Corona-Maßnahmen geschlossen sind, kann man annehmen, das dies die Ursache dafür ist.

James Bond: Harry Styles soll Nachfolger werdenLöst Harry Styles (rechts) Daniel Craig ab? Der Film sei "der Höhepunkt" von allem, was Craig in der Rolle des Agenten erlebt habe, sagte US-Produzentin Broccoli unlängst im offiziellen "No Time To Die"-Podcast". Doch dann gab es einen Wechsel des Regisseurs und der Filmstart wurde auf Februar 2020 verlegt.

Auch dieser Termin ist nun nicht mehr zu halten.

Related:

Comments

Latest news

Wiederholt zu wenig in der Verpackung: Aldi-Kunde fühlt sich betrogen
Den Hinweis wolle sie aber auch an die zuständigen Kollegen aus dem Einkauf weitergeben. "Das teuerste ist gerade gut genug. Da dies wahrscheinlich nicht der erste Fall ist, erwägt sie nun, eine Waage für den nächsten Kauf bereitzustellen.

Frankreich: Obdachlose bekommen Rubbellos geschenkt - und gewinnen 50.000 Euro
Den Gewinn teilten die vier Männer im Alter von etwa 30 Jahren gerecht auf - jeder erhielt 12 500 Euro. Das gab die französische Lottogesellschaft FDJ am Dienstag bekannt.

Infizierter Trump stoppt Verhandlungen über US-Corona-Hilfen
In einer ersten Reaktion reagierte die Wirtschaft verschreckt, an der Wall Street stürzten die Aktienkurse umgehend in den Keller. Der Kongress und das Weiße Haus haben Anfang dieses Jahres Hilfsmaßnahmen von mehr als drei Billionen Dollar genehmigt.

Fall Nawalny: Fund von Nervengift Nowitschok bestätigt
August auf einem russischen Inlandsflug zusammengebrochen und nach einer Notlandung zunächst im sibirischen Omsk behandelt worden. Die Organisation gab am Dienstag bekannt, dass in den Blut- und Urinproben Nawalnys "Cholinesterase-Hemmer" gefunden wurden.

Infektion mit Coronavirus: Krankheitsverlauf bei Trump womöglich schwerer als bekannt
Laut Robert-Koch-Institut (RKI) wird Remdesivir gemäß Zulassung in der EU über insgesamt fünf bis maximal zehn Tage verabreicht. Er hatte mehrfach gesagt, das Virus werde einfach verschwinden, und Einschätzungen seiner Experten offen in Zweifel gezogen.

Other news