Kampf gegen das Coronavirus - Italien denkt über landesweite Maskenpflicht im Freien nach

Passanten in Viareggio

Das berichtete Gesundheitsminister Roberto Speranza am Dienstag vor dem Parlament. Die Verordnung, die die Tragepflicht eines Mund-Nasen-Schutzes außer Haus vorsieht, soll von der Regierung noch am Dienstag verabschiedet werden. Bis jetzt habe die Maskenpflicht in Italien - ähnlich wie in Österreich - nur in geschlossenen Räumen sowie in öffentlichen Verkehrsmitteln gegolten. Gleichzeitig kündigte die Regierung an, die Kontrollen zur Einhaltung der Maskenpflicht künftig verstärken zu wollen.

Speranza betonte, dass die Infektionszahlen in Italien weiterhin zunehmen. Zwar sei die Lage unter Kontrolle, die Zahl der Patienten in den Krankenhäusern sei in den vergangenen zwei Monaten kontinuierlich gestiegen, so der Minister. Ein wichtiger Schritt ist auch die Verlängerung des Coronavirus-Notstandes. Jänner 2021. Darüber muss das Parlament abstimmen. Diese Maßnahme gibt der Regierung besondere Vollmachten. Das Tragen von Gesichtsmasken im Freien war bisher bereits in einigen italienischen Regionen Pflicht, darunter in Kampanien und Latium, die Neapel und Italiens Hauptstadt Rom einschließen. Die Vorschrift gilt auch in vatikanischen Besitzungen außerhalb des Kleinstaats sowie am Arbeitsplatz, wenn die erforderlichen Abstände nicht gewahrt werden können, teilte die Vatikan-Staatsleitung in einem Rundschreiben mit. Zudem wird die Beachtung weiterer Hygiene- und Schutzmaßnahmen dringend empfohlen.

Related:

Comments

Latest news

Satiriker Herbert Feuerstein mit 83 gestorben
Feuerstein fühlte sich auch auf Theaterbühnen wohl - wie hier als Teufel 2009 für das Theaterstück "Jedermann" im Berliner Dom. Am Salzburger Mozarteum hatte er zunächst Musik studiert, wechselte nach kurzer Zeit in den Journalismus.

Neuzulassungen: Automarkt schüttelt Coronakrise ab - Tesla und Audi stechen heraus
Die Zahl sei im September um mehr als acht Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat gestiegen, teilte das Kraftfahrt-Bundesamt mit. Begehrt waren außerdem die SUV, die nach einem Plus von 9,7 Prozent einen Marktanteil von 21 Prozent erreichten.

Wiederholt zu wenig in der Verpackung: Aldi-Kunde fühlt sich betrogen
Den Hinweis wolle sie aber auch an die zuständigen Kollegen aus dem Einkauf weitergeben. "Das teuerste ist gerade gut genug. Da dies wahrscheinlich nicht der erste Fall ist, erwägt sie nun, eine Waage für den nächsten Kauf bereitzustellen.

Frankreich: Obdachlose bekommen Rubbellos geschenkt - und gewinnen 50.000 Euro
Den Gewinn teilten die vier Männer im Alter von etwa 30 Jahren gerecht auf - jeder erhielt 12 500 Euro. Das gab die französische Lottogesellschaft FDJ am Dienstag bekannt.

Fall Nawalny: Fund von Nervengift Nowitschok bestätigt
August auf einem russischen Inlandsflug zusammengebrochen und nach einer Notlandung zunächst im sibirischen Omsk behandelt worden. Die Organisation gab am Dienstag bekannt, dass in den Blut- und Urinproben Nawalnys "Cholinesterase-Hemmer" gefunden wurden.

Other news