Coronavirus: NRW führt Teilnehmer-Obergrenze für Privatfeiern ein

Reporter Ulrich Breulmann und Chefredakteur Jens Ostrowski im Video-Gespräch

NRW verschärft seine Einschränkungen. In einer Pressekonferenz teilte der Ministerpräsident mit, worauf sich das Kabinett verständigt hat.

NRW hat seit Tagen die höchsten Ansteckungsraten aller deutschen Flächenländer. Das nordrhein-westfälische Landeszentrum Gesundheit gab den Wert für die knapp 600.000 Einwohner große Ruhrgebietsstadt am Sonntag mit 57,3 an. So soll in Kommunen, in denen die Zahl der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner innerhalb einer Woche den sogenannten Vorwarn-Wert von 35 übersteigt, "eine einmalige Komplett-Testung aller Bewohner und Mitarbeiter dieser Einrichtungen" erfolgen, sagte Laschet. Spitzenreiter war Herne mit 86,3 Neuansteckungen pro 100 000 Einwohner in sieben Tagen.

In Nordrhein-Westfalen spitzt sich die Corona-Lage zu.

Düsseldorf - Nordrhein-Westfalen will die Teilnehmerzahl bei privaten Feiern außerhalb von Privatwohnungen landesweit auf 50 Menschen begrenzen.

Diese Regel soll unabhängig von den Fallzahlen gelten und mit der neuen Coronaschutzverordnung eingeführt werden, die ab 1. November gelten soll. Zudem sollen dann Öffnungszeiten von Kneipen und Restaurants eingeschränkt werden und strenge Obergrenzen für öffentliche Veranstaltungen gelten. Er sei zuversichtlich, dass es dabei gelingen könne, auf bundeseinheitliche Regeln etwa bei Bußgeldern zu kommen: "Alle 16 Länder haben fast gleichermaßen mit den gleichen Problemen zu kämpfen". Für Feiern in privaten Räumen soll die Teilnehmerzahl weiter auf 25 reduziert werden.

Sein Appell an die Bürger: "Verzichten Sie jetzt auf Feiern auf engem Raum". Jeder, der im Moment etwas zu feiern hat, sollte dieses in diesen Zeiten unterlassen. "Damit schaffen wir jetzt Einheitlichkeit und Klarheit", sagte Laschet. "Es ist höchste Zeit für einen wirklichen Plan zur Vermeidung eines zweiten Lockdowns", sagte der SPD-Fraktionschef.

Auch vom Bund-Länder-Treffen am Mittwoch erwartet Laschet eine Verständigung über einheitliche Maßnahmen.

Er verwies darauf, dass in der Corona-Pandemie insbesondere Ältere sowie Angehörige von Risikogruppen betroffen seien. "Es ist eine solidarische Pflicht auch der Jungen, nicht nur an sich zu denken", mahnte Laschet. Angesichts der beginnenden Herbstferien appellierte er an alle, die noch keine Reise angetreten haben, zuhause zu bleiben.

Ministerpräsident Armin Laschet sagte in der Pressekonferenz: "Viele sind zu leichtfertig geworden, und jeder einzelne trägt dazu bei, dass wir das Virus bekämpfen". Sobald ein Kreis oder eine kreisfreie Stadt die Grenze von 50 Neuansteckungen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen überschreitet, sollen sich dort nur noch bis zu fünf Personen aus verschiedenen Haushalten in der Öffentlichkeit treffen dürfen.

Related:

Comments

Latest news

Sohn von John Lennon - Sean Lennon: Songs sind wie eine Zeitmaschine
Wir feiern den Ex-Beatle und Friedensaktivist John Lennon am grossen "Radio L John Lennon-Tag". Das ehemalige Beatles-Mitglied wurde 1980 in New York erschossen.

Trump verspricht kostenlose Behandlung mit Antikörper-Mitteln
US-Präsident Donald Trump ist infolge seiner Covid-19-Erkrankung nach eigenen Angaben nun "immun" gegen das Coronavirus. Unklar ist jedoch, ob und wie der Zulassungsprozess für ein solches Medikament beschleunigt werden kann.

"Kackschlechte Nachrichten" von Lena Meyer-Landrut
Die Künstlerin sprach mit ihren Fans mit einer Videobotschaft und übermittelte die schlechten Nachrichten . Um jegliches Risiko durch die Corona-Pandemie zu vermeiden, sei diese Tour nun für 2022 geplant.

Neues Album? Rammstein sind zurück im Studio!
In Deutschland sind zudem ebenfalls bereits ausverkaufte Konzerte in Stuttgart, Berlin, Düsseldorf und Hamburg terminiert. Jenseits von Spekulationen im Netz über ein neues Album blieb unklar, ob die Musiker neues Material einspielen.

Wegen Corona: Frank Zander sagt Weihnachtsfeier für Bedürftige ab
Kein Gänsebraten für Obdachlose: Eigentlich wollte Frank Zander in der Weihnachtszeit wieder zu seiner traditionellen Feier im Berliner Hotel Estrel einladen.

Other news