Italienischer Cyber-Apostel in Assisi selig gesprochen

Acutis der 2006 an Leukämie verstorben ist wird bei seiner Seligsprechung in der Basilika San Francesco enthüllt

Carlo Acutis gilt als "Influencer Gottes" und wird in den Medien auch häufig auch als "Cyber-Apostel" bezeichnet. Er wurde präpariert und danach in einem Glassarg öffentlich aufgebahrt, wie die katholische Medienplattform Vatican News schrieb.

Zu der feierlichen Zeremonie in der Oberkirche der Basilika San Francesco waren etwa 3.000 Pilger in den umbrischen Wallfahrtsort gereist. Wegen der Corona-Schutzvorschriften fanden nicht alle in der Kirche Platz.

Er sei der wohl erste Selige in der Geschichte in Jeans, Sneaker und Sweater, schrieb die Wiener Diözesan-Webseite über Carlo Acutis. Dabei wurde ein riesiges Foto des freundlich lächelnden Jungen enthüllt. Franziskus hatte den sehr religiösen Carlo, der in London geboren wurde und mit 15 Jahren starb, 2019 als Vorbild für andere junge Menschen gelobt. Nachdem der Kardinal feststellt, dass der neue Selige ein "ganz normaler, einfacher, netter Junge" war, der "Tiere und Natur liebte, viele Freunde hatte sowie von den modernen Kommunikationsmitteln und insbesondere vom Internet begeistert war", kommt er auf die Grundlage in Carlos Leben zu sprechen: Durch den täglichen Besuch der Heiligen Messe wurde "Jesus für ihn Freund, Lehrmeister und Erlöser". Auch die Eltern des Verstorbenen waren an dem Festakt beteiligt. Dieser "heroische Glaube" habe dem Krebskranken selbst in den schwersten Stunden Zuversicht geschenkt. Carlo stehe beispielhaft dafür, dass man das Internet nicht nur als Raum für Zerstreuung, sondern als Mittel für einen wahren Dialog nutzen könne.

Acutis wird von Anhängern in aller Welt als frommes Computergenie verehrt. Er interessierte sich früh für Informatik und erstellte als Autodidakt populäre Internetseiten zu religiösen Themen.

"Heute ist uns der Himmel ein Stück näher gekommen, heute hat Carlo die eucharistische Autobahn in umgekehrte Richtung zurückgelegt", so Bischof Domenico Sorrentino von Assisi in seinen Dankesworten am Schluss der Seligsprechung. In der katholischen Kirche ist dafür ein langes Verfahren notwendig, zu dem auch Wunder gehören.

Beim Weltjugendtag 2013 in Rio de Janeiro bezeichnete man ihn bei der Vorstellung seiner Lebensgeschichte als möglichen "Patron des Internet". Im Februar 2020 folgte die päpstliche Anerkennung eines auf Fürsprache von Acutis bewirkten Wunders. Demnach wurde ein brasilianisches Kind auf medizinisch unerklärliche Weise geheilt, das auch zu dem Italiener gebetet haben soll.

Related:

Comments

Latest news

Stuttgart Vollautomatisiertes Parken: Projekt am Stuttgarter Flughafen
Zudem bieten sich insbesondere enge, abgelegene und damit wenig attraktive Parkflächen dafür an, dort Autos fahrerlos abzustellen. Videokameras erkennen freie Parkplätze, überwachen den Fahrkorridor und dessen Umfeld und erfassen Hindernisse oder Personen.

Dr. Wimmer: TV-Arzt pflegt todkranke Tochter zu Hause
Dass Maximilia den Kampf gegen den Tumor verlieren wird, ist nun jedoch bittere Gewissheit. Bekannt wurde der TV-Arzt 2013 durch seine Gesundheitstipps in Youtube-Videos.

Guide to Blackjack
The game is always played on a semi-circle table with the dealer on the inside and a maximum of 7 players surrounding. Players can say ‘hit me’ to dealt additional cards that will increase their hand value if they wish.

Die Siberian Health Company
Und schließlich die Chronobiologie, die die biologischen Rhythmen und ihre Verbindung zur menschlichen Gesundheit erforscht. Das Unternehmen gründete im Jahr 2007 eine weitere Produktionsstätte, die bis 2010 erweitert und modernisiert wurde.

Fußball-Wetten in Europa
Es gibt zunehmend Gelegenheit für die europäischen Fußball-Fans auf ihre Lieblings-Teams oder Spiele zu setzen. Zwei der größten E-Wallets kommen in Form von Skrill (offiziell als MoneyBookers bekannt) und Neteller.

Other news