Corona-Warn-App für Söder ein "zahnloser Tiger"

Bild zu Corona-Warn-App wird um Symptome Tagebuch erweitert

Die Corona-Warn-App wird derzeit von rund 17 Millionen Bundesbürgern verwendet. "Sie hat kaum eine warnende Wirkung", sagte der CSU-Chef. Auch aus der SPD kommt der Ruf nach einer Aufrüstung der Anwendung mit zusätzlichen Funktionen.

Bislang hatte jeder der EU-Staaten eine eigene Corona-App entwickelt, die untereinander aber alle nicht vernetzt sind. "Die App ist leider bisher ein zahnloser Tiger".

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) hält die Zahl der an die App weitergemeldeten positiven Corona-Befunde ebenfalls für "klar zu wenig", wie BVDW-Geschäftsführer Marco Junk dem Handelsblatt sagte.

Die Corona-Warn-App des Bundes ist am heutigen Montag in der Version 1.5.0 erschienen. Wer also in eines der beiden Länder reist und Kontakt zu einer positiv getesteten Person hat, wird von der deutschen App auf das Risiko hingewiesen. "Die Fragestellung müsste umgekehrt werden: ob jemand explizit nicht warnen will", sagte Lauterbach dem Redaktionsnetzwerk Deutschland.

Die Version 1.5 der deutschen Corona-Warn-App vollzieht die europäische Verknüpfung im Hintergrund: Nutzer müssen nichts tun, um den EU-Modus zu aktivieren. Etwa 18 Millionen Menschen hatten die Corona-Warn-App laut Robert-Koch-Institut bis Ende September heruntergeladen - eine Zahl, die solch ein Update sicher positiv beeinflussen könnte.

Gleichzeitig mit der länderübergreifenden Risiko-Ermittlung wurde die App um eine Funktion erweitert, mit der Infizierte eintragen können, ob und wann sie Krankheitssymptome haben.

In Sachen Datenschutz ist diese Freiwilligkeit vor allem Bezug auf die Angabe von Symptomen zwar ein Zugewinn - jedoch kann sie nur dann die Verbreitung des Virus weiter eindämmen, wenn sich viele App-Nutzer an der neuen Funktion beteiligen.

Karin Maag (CDU), gesundheitspolitische Sprecherin der Unionsfraktion, betonte dem Bericht zufolge: "Wir müssen deutlich machen, was für ein zentraler Baustein die Warn-App ist, um die Pandemie einzudämmen und sich und andere Menschen vor einer Infektion zu schützen".

Der Präsident der Bundesärztekammer, Klaus Reinhardt, hatte im Deutschlandfunk für eine Informationskampagne geworben, da aktuell nur 60 Prozent der Infizierten ihre Testergebnisse melden würden. "Die App wird gut angenommen".

Related:

Comments

Latest news

Stummschalttaste für Trump und Biden bei TV-Duell [1:17]
Die beiden Bewerber beleidigten sich mehrfach gegenseitig, und vor allem Trump war Biden immer wieder ins Wort gefallen. November die Wahl zwischen einer "Trump-Super-Erholung" der Wirtschaft und einer "Biden-Depression".

Michael Patrick Kelly verlässt "Sing meinen Song"
Er sei "so unglaublich einfühlsam" gewesen, steht in einem weiteren Kommentar, die Staffeln mit ihm "waren einfach mega!". In dieser Zeit habe er "das Format mit seiner Musik, aber auch mit seiner Persönlichkeit geprägt".

Gefeuert nach Zoom-Konferenz: Rechtsexperte Jeffrey Toobin masturbierte vor laufender Kamera
Bei dem Zoom-Meeting habe es sich um eine Wahlsimulation mit vielen der größten "New Yorker"-Stars gehandelt, berichtet Vice ". Ich dachte, die Kamera sei nicht an. "Ich entschuldige mich bei meiner Frau, meiner Familie und meinen Kollegen".

Deutschland - Mecklenburg-Vorpommern hebt Quarantänepflicht im Tourismus auf
Schon nach dem Treffen der Ministerpräsidenten im Kanzleramt am Mittwoch hatte Schwesig Lockerungen in Aussicht gestellt. Die Wartezeit konnte verkürzt werden, wenn ein zweiter Test nach fünf bis sieben Tagen ebenfalls negativ ausfiel.

HD Graphics Role In Online Slots Explained
Slots still keep the basics from this very first machine but modern technology has turned them into a major form of entertainment. Considering that the first slot was invented back in 1895, it’s not surprising that things have come a long way since then.

Other news