Sorgt Alaba-Foto für Absage in der Champions League?

Der FC Bayern gewann erst im August mit David Alaba die Champions League. Jetzt wollen sie ihren Titel verteidigen

Der Offensivspieler befinde sich in häuslicher Quarantäne und wird damit vorerst ausfallen. Am ersten Spieltag der Gruppenphase geht's in Gruppe A für die Bayern gleich gegen Atlético Madrid.

Welche Auswirkungen das auf den Start in die Champions League mit dem geplanten Heimspiel am Mittwoch (21.00 Uhr/Sky) gegen Atlético Madrid hat, war zunächst unklar. Dem 25-Jährigen "geht es gut", hieß es in einer knappen Mitteilung der Münchner.

Bayern-Profi Gnabry hatte am Dienstagmittag noch am Abschlusstraining der Münchner teilgenommen.

Nach dem positiven Befund bei Gnabry werden alle Spieler des FC Bayern am Mittwochmorgen erneut auf das Virus getestet. Nur wer negativ getestet ist, kann in den Bus steigen und am Abend in die Allianz Arena fahren. Das entspricht dem Konzept der Deutschen Fußball Liga für den Corona-Spielbetrieb. Eine Austragung der Partie gegen die Spanier könnte dann gesichert sein. "Das kann aber durchaus sein, dass einer der Kontaktpersonen nach dem Spiel positiv getestet werden kann", sagte der Wissenschaftler. Nach dem Reglement der UEFA ist ein Spiel auszutragen, wenn jeder Mannschaft mindestens 13 Spieler (einschließlich mindestens einem Torhüter) zur Verfügung stehen.

Eine Aussage vom zuständigen Referat für Gesundheit und Umwelt in München gab es zunächst nicht.

Anders als andere Bundesligisten und Zweitligavereine sowie etliche Spitzenteams in Europa - etwa Juventus Turin mit dem mehrmaligen Weltfußballer Cristiano Ronaldo - waren die Bayern-Profis bislang von Infektionen mit Sars-CoV-2 verschont geblieben.

Haben sich außer Serge Gnabry weitere Stars infiziert?

Den Münchnern fehlt gegen die abwehrstarken Spanier damit neben dem verletzten Neuzugang Leroy Sané auch ein zweiter Flügelstar. "So lange alle negativ bleiben, kann man mit einer täglichen Testung ausschließen, dass dort Infektionen stattfinden", sagte Schmidt-Chanasit vom Hamburger Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin dem Sender Sky in einem Interview am Dienstagabend. Das ist nun passiert.

Related:

Comments

Latest news

Matthew McConaughey: Vater starb beim Sex
Wenn jemand vom Tod seines Vaters erzählt, erwartet man wohl eine etwas andere Geschichte . Hollywoodstar Matthew McConaughey thematisiert in seinem Buch den Tod seines Vaters.

Corona-Warn-App für Söder ein "zahnloser Tiger"
Auch aus der SPD kommt der Ruf nach einer Aufrüstung der Anwendung mit zusätzlichen Funktionen. Die Corona-Warn-App des Bundes ist am heutigen Montag in der Version 1.5.0 erschienen.

Stummschalttaste für Trump und Biden bei TV-Duell [1:17]
Die beiden Bewerber beleidigten sich mehrfach gegenseitig, und vor allem Trump war Biden immer wieder ins Wort gefallen. November die Wahl zwischen einer "Trump-Super-Erholung" der Wirtschaft und einer "Biden-Depression".

Corona-Ausbruch: RKI meldet fast 7.000 Neuinfektionen in Deutschland
Vielerorts schaffen es die Gesundheitsämter nicht mehr, sämtliche Kontakte von positiv getesteten Personen nachzuverfolgen . Deutschland hat bundesweit am Montag die Marke von 50 Corona-Neuinfektionen je Woche und 100.000 Einwohner überschritten.

Fluchtversuch von U-Boot-Killer Madsen
August 2017 nach einem Treffen mit Madsen auf dessen selbst gebautem U-Boot "Nautilus" als vermisst gemeldet worden. Madsen behauptete zunächst, er habe sie nach einer Havarie sicher an Land gebracht.

Other news