Barack Obama greift Donald Trump frontal an

Joe Biden und Barack Obama bei einer Wahlkampfveranstaltung Arm in Arm

Viele Menschen in den USA hätten nicht sterben müssen, wenn auch nur "grundlegende" Maßnahmen in der Coronakrise ergriffen worden wären, sagte Obama bei einer Wahlkampfveranstaltung. Trump sei unfähig, den Job ernst zu nehmen. "Und der Rest von uns muss mit den Konsequenzen leben". Obama nannte den Republikaner Trump dabei nicht namentlich, es schien aber klar, auf wen er damit abzielte. Trump habe die Pandemie ignoriert und dann mit "Inkompetenz", "Falschinformationen" und Planlosigkeit alles noch schlimmer gemacht. "Die Idee, dass dieses Weisse Haus irgendetwas anderes getan hat, als es komplett zu vermasseln, das stimmt einfach nicht", sagte Obama.

Obama zeigte sich zuversichtlich, dass sein früherer Vizepräsident Joe Biden, der Trump ablösen will, die Lage besser in den Griff bekommen werde. "Das bedeutet nicht, dass morgen alles geklärt sein wird. Wir werden immer noch zu kämpfen haben, aber ich weiss, dass wir es besser machen können", sagte er.

Nach seinem Ausscheiden aus dem Amt hielt sich Obama - wie bei ehemaligen US-Präsidenten üblich - mit öffentlicher Kritik an seinem Nachfolger zurück. Seine beissende Kritik an Trump in Philadelphia - pünktlich zum Endspurt des Wahlkampfes - stellt aber eine deutliche Verschärfung seiner Tonlage dar.

Daten der Universität Johns Hopkins zufolge gibt es in den USA bisher gut 8,3 Millionen bestätigte Corona-Infektionen. Die Zahl der Neuinfektionen stieg zuletzt wieder auf gut 50.000 pro Tag an.

Mehr als 221.000 Menschen starben bislang - mehr als in jedem anderen Land der Welt. Nach diesen Daten sind in den USA 68 Menschen pro 100.000 Einwohner gestorben, nachdem sie mit dem Coronavirus infiziert worden waren. In anderen Ländern war die Sterblichkeitsrate signifikant niedriger. In Kanada starben 27 Menschen pro 100.000 Einwohner, in Deutschland zwölf und in Südkorea nur einer.

Trump behauptet, dass sein Management der Pandemie, einschließlich der Einreiseverbote für Menschen aus China und Europa, weitere Millionen Todesfälle verhindert haben könnte.

Obama warb mit Nachdruck dafür, Trump abzuwählen. Biden wirft ihm dagegen Versagen in der Corona-Krise vor und beschuldigt Trump, für den Tod Zehntausender US-Bürger verantwortlich zu sein. "Wir sind in einem tiefen Loch". Obama appellierte an die Wähler: "Ich bitte euch, an Joes Fähigkeit und Kamalas Fähigkeit zu glauben, das Land aus diesen dunklen Zeiten zu führen und uns zu helfen, es besser wieder aufzubauen".

Related:

Comments

Latest news

Gesamte Bundesrepublik: Grenzwert bei Corona-Neuinfektionen pro Woche überschritten
In der Slowakei (ECDC-Wert 322) soll an diesem Donnerstag der nationale Krisenstab über einen Lockdown entscheiden. Die Reproduktionszahl, kurz R-Wert, lag in Deutschland laut RKI-Lagebericht vom Dienstag bei 1,25 (Vortag: 1,35).

Lufthansa macht auch im Sommer Milliardenverlust
Die Herbstferien, hatte Spohr vor wenigen Wochen gesagt, fänden in den Buchungssystemen der Lufthansa praktisch nicht statt. Im Vorjahr hatte Lufthansa zu diesem Zeitpunkt Ende September einen Roh-Gewinn von 1,72 Milliarden Euro verzeichnet.

HD Graphics Role In Online Slots Explained
Slots still keep the basics from this very first machine but modern technology has turned them into a major form of entertainment. Considering that the first slot was invented back in 1895, it’s not surprising that things have come a long way since then.

Benefits of online casino
Moreover, in some cities casinos are completely banned, and in this case, the cost of the road will be even higher. Also there you can find games such as keno or lotto - which are not very common in traditional institutions.

Nintendo Classic Mini
Die große Beliebtheit der Konsole verdeutlicht, dass Menschen auch heutzutage noch Spaß an Retrospielen haben. Hoffentlich kommt bald auch eine neue SNES und andere Konsolen wie die N64 oder die PlayStation 1 wieder auf den Markt.

Other news