Forscher: CoV-Lebensdauer viel höher als bei Grippevirus

Ein Kind wäscht sich die Hände

Eine Forschergruppe aus Japan hat nun untersucht, wie lange das Virus auf der menschlichen Haut überleben kann. Wie der Vergleich zeigte, überlebten die Grippeviren des Typs Influenza-A gerade einmal zwei Stunden. Der in der Fachzeitschrift "Clinical Infectious Diseases" veröffentlichten Studie zufolge bleibt das Virus SARS-CoV-2 bis zu neun Stunden aktiv, während das die Grippe auslösende Influenza-A-Virus nur 1,8 Stunden überlebt. Das Forscherteam testete etwa einen Tag nach dem Tod die aus Autopsie entnommene Haut. Das in Handdesinfektionsmittel enthaltene Ethanol führt nämlich zu einem schnellen Absterben der Coronaviren. Die Sorge, dass jüngere Bevölkerungsgruppen an der Krankheit erkranken und schwerwiegende, lebensbedrohliche Nebenwirkungen haben könnten, ist real und zu berücksichtigen, aber Mediziner müssen noch viel lernen.

Vor kurzem haben australische Forscher herausgefunden, dass Viren auf glatten Oberflächen wie Handydisplays und Bankomaten bis zu 28 Tage überleben können. Die Ergebnisse unterstützen die Leitlinien der Weltgesundheitsorganisation für regelmäßiges und gründliches Händewaschen. So versuchen die zuständigen Behörden, die Übertragung des Virus zu begrenzen.

Seit dem ersten Auftreten des Coronavirus im vergangenen Dezember in China haben sich fast 40 Millionen Menschen weltweit mit dem Erreger infiziert.

Mit der richtigen Hygiene kann das Risiko einer Kontaktinfektion verringert werden. Die Krankenhäuser versorgen die Patienten auch so mit Schulungsunterlagen zu COVID-19. Darüber hinaus verkürzen sich die Krankenhausaufenthalte für alle, die keine Komplikationen während der Erkrankung aufweisen.

Related:

Comments

Latest news

Ärztekammerpräsident bezweifelt Nutzen von Masken
So sagte Bayerns Ärztekammerpräsident Gerald Quitterer dem "Münchner Merkur", er sei über die Äußerungen "nicht glücklich". Als einer der ersten über die Worte Reinhardts aufgebracht zeigte sich der SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach .

Weißes Haus: Sudan normalisiert Beziehungen mit Israel
Trump selbst bezeichnete die angekündigte Normalisierung der Beziehungen zwischen dem Sudan und Israel als "historisch". Im Gegenzug hatte sich der Sudan bereit erklärt, amerikanische Terror-Opfer und deren Angehörige zu entschädigen .

Post in Österreich bringt Corona-Briefmarke aus Klopapier heraus
Mit dem kuriosen Porto sollen von der Corona-Krise besonders Betroffene unterstützt werden, teilte die Post am Freitag mit. Der gleich hohe Zuschlag auf den gedruckten Markenwert soll karitativen Organisationen zu Gute kommen.

Gesamte Bundesrepublik: Grenzwert bei Corona-Neuinfektionen pro Woche überschritten
In der Slowakei (ECDC-Wert 322) soll an diesem Donnerstag der nationale Krisenstab über einen Lockdown entscheiden. Die Reproduktionszahl, kurz R-Wert, lag in Deutschland laut RKI-Lagebericht vom Dienstag bei 1,25 (Vortag: 1,35).

Polen: Oberstes Gericht erklärt Ausnahme im Abtreibungsrecht für verfassungswidrig
Im Jahr 2019 wurden in den Krankenhäusern des stark katholisch geprägten Landes nur rund 1.100 Schwangerschaftsabbrüche ausgeführt.

Other news