8,4 Millionen Euro für Banksy-Werk

Ein dem französischen Impressionisten Claude Monet nachempfundenes Gemälde des Künstlers Banksy ist in London für 7,6 Millionen Pfund (etwa 8,4 Millionen Euro) versteigert worden. Käufer sei ein Privatsammler aus Asien.

Es sei der zweithöchste Auktionspreis für ein Gemälde des geheimnisumwitterten Künstlers, hieß es weiter. Das Ölbild aus dem Jahr 2005 greift das impressionistische Meisterwerk "Die japanische Brücke" von Claude Monet auf und verwandelt die Idylle des Gartens in Giverny in einen modernen illegalen Müllablade-Platz. Banksy ist als Graffiti-Künstler weltberühmt geworden. Seine Werke haben häufig politische Botschaften.

Banksys Identität gibt Rätsel auf. Einen Namen machte er sich mit gesellschaftskritischen und meist kontroversen Motiven, die oft überraschend auftauchen.

Related:

Comments

Latest news

Scarlett Johansson übernimmt in "Bride" Hauptrolle und Regie
Sie flüchtet aber vor ihrem Schöpfer und muss sich in einer Welt durchschlagen, in der sie als Monster angesehen wird. Der Regisseur ist unter anderem durch Filme wie Gloria und Eine fantastische Frau .

Belgien - Belgische Außenministerin Wilmès wegen Corona auf Intensivstation
Belgiens Außenministerin Sophie Wilmès wird wegen einer Covid-19-Erkrankung auf der Intensivstation behandelt. Zuvor hatte sie fast ein Jahr lang in Brüssel einer geschäftsführenden Minderheitsregierung vorgestanden.

"Ich habe vielleicht noch fünf Jahre": Schlagestar Nino de Angelo unheilbar krank
Anders machen will er trotz seiner schweren Erkrankung nichts: "Ich weiß, dass ich für viele ein abschreckendes Beispiel bin". Auch Musikerin Amy Winehouse (✝27) bekam drei Jahre vor ihrem Tod die Diagnose COPD, wie die Los Angeles Times berichtet.

Konkurrenz setzt Netflix zu - Kundenwachstum stark abgeflaut
Die Analysten erwartete einen Umsatz von 6,38 Milliarden US-Dollar und einen deutlich höheren Gewinn. Dass Netflix sich zuletzt schwertat, dürfte auch am verschärften Konkurrenzkampf gelegen haben.

Die Ärzte in den "Tagesthemen": Kultur braucht mehr Unterstützung
Viel mehr war die Band zu Gast um im weiteren Verlauf der Nachrichtensendung mit Ingo Zamperoni über die Krise der Musik- bzw. Das hat es noch nie gegeben: Die Punk-Musiker der " Ärzte " haben die ARD-Nachrichtensendung "Tagestehmen" eröffnet.

Other news