Adele witzelt im US-Fernsehen über Gewichtsverlust

Adele zeigt sich erstmals seit langer Pause live im US-TV

Sängerin Adele begeistert als Gastgeberin von "Saturday Night Live" - so sieht sie allerdings nicht mehr aus. Als Gastgeberin in der US-Unterhaltungsshow "Saturday Night Live" präsentierte sie nun ihre erschlankte Figur - und scherzte über ihren Gewichtsverlust. Dabei zeigte sich Adele in einem schwarzen, figurbetonten Outfit.

Hier Adeles Album "25" streamen.

"Ich weiß, dass ich sehr, sehr anders aussehe, als damals, als ihr mich zum letzten Mal gesehen habt", sagt Adele in der Show "Saturday Night Live".

"Aber wegen all der Corona-Einschränkungen und der Reisebeschränkungen musste ich mit wenig Gewicht reisen und konnte nur eine Hälfte von mir mitbringen und das ist die Hälfte, für die ich mich entschieden habe". Von Applaus begleitet verneigte sich die 32-Jährige vor den Kameras. In den vergangenen Monaten hatte die britische Musikerin vor allem mit ihrer körperlichen Verwandlung für Aufsehen gesorgt: Medienberichten zufolge soll die Chartstürmerin rund 45 Kilogramm abgenommen haben. Ihre Stimme scheint von dem drastischen Gewichtsverlust unversehrt geblieben zu sein.

Einige Fans hatten im Vorfeld auch darüber spekuliert, ob Adele während der Show womöglich ein neues Lied performen würde - allerdings schaffte die Britin diese Spekulationen schnell aus dem Weg: "Mein Album ist noch nicht fertig", erklärte sie im TV.

Related:

Comments

Latest news

Tesla: Fünfter Quartalsgewinn in Folge
Nach dem Kauf der Firma Grohmann 2016 beteiligen sich die Kalifornier damit schon am zweiten rheinland-pfälzischen Unternehmen. ATW gehörte dem kanadischen Hersteller ATS Automation Tooling Systems, der den Standort in Rheinland-Pfalz schließen wollte.

Beuys-Werk nach Afrika verschleppt
Da die Oberhausener Ausstellung dem verstorbenen Theater- und Filmregisseur Christoph Schlingensief gewidmet ist, dessen 60. Man habe das Werk nach Afrika gebracht, hieß es am Donnerstag.in dem Schreiben mit dem Titel "Bad Beuys go Afrika".

Corona: Nächtliche Ausgangssperre für 46 Millionen Franzosen
Besonders die Lage auf den Intensivstationen bereitet große Sorge: Vor allem in Paris steigt die Zahl der Covid-19-Patienten. Insgesamt sind aktuell etwas mehr als 14.000 Menschen aufgrund einer Koronarinfektion in französischen Kliniken behandelt.

US-Tochter des insolventen Finanzdienstleisters Wirecard verkauft - Wirtschaft
Wirecard North America ist den Angaben zufolge einer der Marktführer in den USA für die Ausgabe von Prepaid-Kreditkarten. Als aussichtsreiche Bieter werden die spanische Großbank Santander und die britische Lycamobile gehandelt.

Laut WHO wenig Nutzen: US-Arnzeimittelbehörde lässt Remdesivir gegen Covid-19 zu
Nach Angaben der FDA kann Remdesivir die Dauer einer durch eine Infektion mit dem Coronavirus verursachten Krankheit verkürzen. Das antivirale Medikament wurde von Gilead eigentlich zur Behandlung von Ebola entwickelt.

Other news