Laut WHO wenig Nutzen: US-Arnzeimittelbehörde lässt Remdesivir gegen Covid-19 zu

USA erlaubt Remdesivir gegen Covid-19

Die US-amerikanische Arzneimittelbehörde FDA hat das Antivirus-Remdesivir zur Behandlung von Covid-19-Erkrankungen zugelassen - als erstes und bislang einziges Medikament. Das geht aus einer am Donnerstag veröffentlichtem Mitteilung hervor. Seit Mai hatte das Mittel des US-Herstellers Gilead Sciences in den USA bereits eine Notfallzulassung, nun ist es dort das erste offiziell zur Behandlung von Covid-19-Patienten zugelassene Medikament.

Das antivirale Medikament wurde von Gilead eigentlich zur Behandlung von Ebola entwickelt. Remdesivir wird vom US-Konzern Gilead unter dem Namen "Veklury" vertrieben. Nach Angaben der FDA kann Remdesivir die Dauer einer durch eine Infektion mit dem Coronavirus verursachten Krankheit verkürzen. Remdesivir ist kein Impfstoff. Sein Nutzen besteht US-Studien zufolge insbesondere in einer statistisch signifikanten Verkürzung der Genesungszeit von Covid-19-Patienten.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hatte vergangene Woche allerdings mitgeteilt, dass mehrere in weltweiten Testreihen überprüfte, potenzielle Corona-Medikamente wenig oder keinen Nutzen gezeigt hätten. Dies beinhaltete Remdesivir. Die Daten aus der von der WHO koordinierten Solidaritätsstudie waren jedoch noch nicht in einem von Experten begutachteten Journal erschienen und wurden von Wissenschaftlern nicht untersucht. Es darf nur im Krankenhaus oder in einer ähnlichen Einrichtung injiziert werden.

Related:

Comments

Latest news

RKI: Über 10.000 Covid-19-Tote
Innerhalb eines Tages meldeten die Gesundheitsämter nach Angaben des Robert Koch-Instituts ( RKI ) 14.714 neue Corona-Fälle. Die Reproduktionszahl, kurz R-Wert, lag in Deutschland laut RKI-Lagebericht vom Donnerstag bei 1,11 (Vortag: 1,09).

8,4 Millionen Euro für Banksy-Werk
Einen Namen machte er sich mit gesellschaftskritischen und meist kontroversen Motiven , die oft überraschend auftauchen. Es sei der zweithöchste Auktionspreis für ein Gemälde des geheimnisumwitterten Künstlers, hieß es weiter.

Polens Präsident positiv auf Coronavirus getestet | inSüdthüringen.de
Duda wurde später positiv auf das Coronavirus getestet, wie sein Sprecher Blazej Spychalski auf Twitter mitteilte. Duda hatte am Montag persönlich an einem Online-Gipfeltreffen der Drei-Meeres-Initiative in Tallinn teilgenommen.

"Ich habe vielleicht noch fünf Jahre": Schlagestar Nino de Angelo unheilbar krank
Anders machen will er trotz seiner schweren Erkrankung nichts: "Ich weiß, dass ich für viele ein abschreckendes Beispiel bin". Auch Musikerin Amy Winehouse (✝27) bekam drei Jahre vor ihrem Tod die Diagnose COPD, wie die Los Angeles Times berichtet.

Diesel-Abgasskandal: Ermittler filzen Continental erneut
Ermittler haben im Zusammenhang mit dem VW-Abgasskandal erneut den Automobilzulieferer Continental durchsucht. Betroffen waren die Standorte Hannover und Regensburg, teilte ein Sprecher des Unternehmens mit.

Other news