Tote bei Protesten in Nigeria

1 Nach einem Blutbad bei einer Kundgebung gegen Polizeiübergriffe gehen die Proteste in Nigeria unvermindert weiter

Seit Wochen wird in Nigeria - fast unbemerkt von der deutschen Öffentlichkeit - gegen Polizeigewalt protestiert.

Die Proteste in Afrikas größter Volkswirtschaft gingen trotz einer Ausgangssperre am Mittwoch weiter. Die Lage blieb jedoch unübersichtlich.

Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International erklärte, sie habe Belege, dass mindestens zwölf Menschen von Sicherheitskräften getötet worden seien. Der Gouverneur des gleichnamigen Bundesstaates, Babajide Sanwo-Olu, sprach dagegen von 25 Verletzten, bestritt aber Todesopfer. Um Nigeria zu befrieden, wird Buhari um eine Aufklärung der Gewalttaten und einen Abzug der Soldaten nicht herumkommen.

1 Nach einem Blutbad bei einer Kundgebung gegen Polizeiübergriffe gehen die Proteste in Nigeria unvermindert weiter
1 Nach einem Blutbad bei einer Kundgebung gegen Polizeiübergriffe gehen die Proteste in Nigeria unvermindert weiter

Nach offiziell unbestätigten Berichten in sozialen Netzwerken hatten Einsatzkräfte am späten Dienstagabend das Feuer auf Demonstranten eröffnet. Die Provinzregierung bestätigte nur eine Schießerei und kündigte eine Untersuchung an. Sie eskalierten am Dienstag, als vermutlich Sicherheitskräfte auf Demonstranten schossen. Amnesty erinnerte die Behörden daran, dass tödliche Gewaltanwendung der Sicherheitsbehörden nur in wenigen Extremfällen erlaubt sei. Nach Berichten von Amnesty versuchten SARS-Mitglieder, Festgenommene mit Schlägen, Schüssen in die Beine und Scheinexekutionen einzuschüchtern und zu Geständnissen zu zwingen - geduldet von höchsten politischen und militärischen Kreisen. Den Angehörigen der Toten spreche er sein Beileid aus und wünsche den Verletzten baldige Genesung. "Es ist so ein Betrug an den Bürgern, dass dieselben Leute, die sie schützen sollen, nun diejenigen sind, vor denen wir uns am meisten fürchten müssen, ermordet zu werden".

Die Lage in Lagos und andernorts in Nigeria ist indes weiter unübersichtlich. In unbestätigten Berichten war von wütenden Jugendlichen die Rede, die Autos und Regierungsgebäude in Brand setzten. Ohrenzeugen berichteten über Schüsse. Er betonte aber, dass die 11 Polizisten und 7 Soldaten von den Demonstranten umgebracht worden seien.

Fakt ist: Die zivile Bewegung, die ein Ende der Special Anti-Robbery Squad (SARS) forderte, ging in Reaktion auf einen mutmaßlichen Mord durch die Polizei auf die Straße und protestierte landesweit zu Tausenden tagelang friedlich. Schnell wurden Parallelen gezogen zum Fall des bei einem Polizeieinsatz in den USA getöteten Schwarzen George Floyd - der Hashtag "Black Lives Matter" nahm plötzlich auch in Nigeria Fahrt auf.

Related:

Comments

Latest news

Intel-Zahlen über Erwartungen, Aktie gibt nach
Die Aktie von Intel reagierte stark auf die veröffentlichten Zahlen und verlor fast 10 Prozentpunkte innerhalb von 12 Stunden. Unterm Strich blieb ein Gewinn von rund 4,3 Milliarden Dollar übrig - gut 28 Prozent weniger als ein Jahr zuvor.

"Habe mich selbst gefunden": Miley Cyrus kündigt Album an
Gerade als ich dachte, das Gesamtwerk sei fertig... wurde alles gelöscht. "Weil sich ALLES geändert hatte". Drei Jahre nach der Veröffentlichung von "Younger Now" gibt Miley Cyrus (27) bekannt: Am 27.

Weitere Proteste gegen strengeres Abtreibungsverbot in Polen
Richter und Politiker hätten "über die Frauen hinweg gegen sie entschieden", kritisierten die Kundgebungsteilnehmer auch in Warschau.

Neapel: Krawalle nach Corona-Ausgangssperre
Die Sicherheitskräfte wurden danach mit Leuchtraketen und Knallkörpern angegriffen, einige Mülltonnen wurden in Brand gesetzt. Die offizielle Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus in ganz Italien lag gestern auf dem Rekordwert von 19.644.

Benefits of online casino
Moreover, in some cities casinos are completely banned, and in this case, the cost of the road will be even higher. Also there you can find games such as keno or lotto - which are not very common in traditional institutions.

Other news