Til Schweiger verliert vor Gericht

Til Schweiger erschien nicht zum Gerichtstermin in Berlin

"Keinohrhasen" war 2008 der erfolgreichste deutsche Film im Kino. Das Landgericht Berlin gab nach Angaben vom Dienstag in erster Instanz dem Auskunftsbegehren gegen die Produktionsfirma und Rechteinhaberin der Filme sowie gegen einen Film- und Medienkonzern im Hinblick auf die Verwertungserträge dieser Filme statt.

Niederlage für Til Schweiger im "Keinohrhasen"-Prozess: Die Drehbuchautorin des Erfolgsfilms, Anika Decker, hat ein Recht auf Auskunft über die Filmeinnahmen". Dabei geht es etwa um DVD-Verkäufe, Streamingdienste und Pay-TV.

Das Urheberrecht sieht vor, dass "ursprünglich angemessene Vergütung bei überdurchschnittlichem Erfolg" anzupassen sei. Die beteiligten Parteien wollten sich vorab nicht zu dem Verfahren äußern. Wellen schlug die Klage durch einen Bericht der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" ("FAS"). Aufgrund des überdurchschnittlichen Erfolgs bestünden laut Gericht "Anhaltspunkte für einen möglichen Anspruch der Klägerin auf weitere Beteiligung". Auch "Zweiohrküken" lockte Millionen Besucher.

Anika Decker hatte mit "Keinohrhasen" ihren beruflichen Durchbruch. Die Erkrankung und ihren Weg zurück ins Leben machte sie in dem Buch "Wir von der anderen Seite" publik. Decker ist auch Initiatorin der Initiative "Kontrakt 18", die dafür kämpft, dass Drehbuchautoreninnen und -autoren mehr Mitspracherechte bei der Entstehung "ihrer" Filme haben.

Related:

Comments

Latest news

Pakistan: Mehrere Kinder bei Bombenexplosion in Schule getötet
Peschawar - Bei einer Bombenexplosion in einer Koranschule sind im Nordwestens Pakistans mindestens sieben Kinder getötet worden. Im Nordwesten Pakistans war es nach einer Militäroffensive gegen islamistische Terrorgruppen im Jahr 2014 lange Zeit ruhig.

Lockdown für den Landkreis Rottal-Inn
Demnach dürfen die Bürger in dem Landkreis ab Dienstag das Haus nur noch aus "triftigen Gründen" verlassen. Auch viele Veranstaltungen fallen aus - so zum Beispiel Theateraufführungen oder auch Sportevents.

Ständig verschoben: Neuer "James Bond" bald im Streaming?
Das Studio soll einen Deal für rund 600 Millionen Pfund suchen, um den Film an einen Streamingdienst zu verkaufen. Mit diesen sollen laut eines Berichtes des Fach-Magazins Variety Verhandlungen geführt worden sein , den 25.

US-Senat bestätigt Barrett als Höchstrichterin
Collins ist - wie die Demokraten - der Meinung, dass der Gewinner der Präsidentschaftswahlen am 3. Er stellt damit immer wieder Weichen für die Entwicklung der amerikanischen Gesellschaft.

Lockdown im Landkreis Rottal-Inn (Bayern) beschlossen
Viele Österreicher nutzen den Nationalfeiertag oftmals, um über der Grenze in Bayern auf Shoppingtour zu gehen oder einzukaufen. Bis Mitte der Woche will die Stadtverwaltung beobachten, ob die bereits ergriffenen Schutzmaßnahmen Wirkung zeigen.

Other news