Aktie steigt: CureVac meldet weitere Fortschritte bei Corona-Impfstoff

Firmenschild von Curevac Bild AFP

Wie Curevac mitteilt, zeigte sich der Impfstoffkandidat in allen geprüften Dosisstärken zwischen 2 und 12 μg gut verträglich.

Frankfurt Das Biotechunternehmen Curevac will nach positiven Zwischenergebnissen die Entwicklung seines potenziellen Corona-Impfstoffs vorantreiben. CureVac sei auf Kurs, noch vor Jahresende die entscheidende Wirksamkeitsstudie mit dem Impfstoff zu starten, teilte das Unternehmen aus Tübingen am Montag mit. Das hänge unter anderem von der Rekrutierung der 30.000 Probanden für die nächste klinische Studie ab, so Haas.

"Wir sind sehr ermutigt von den vorläufigen Phase-I-Daten".

Der Impfstoff von Curevac gehört zu einem von drei deutschen Projekten, die von der Bundesregierung mit einem Sonderprogramm von rund 750 Millionen Euro finanziell unterstützt werden. An der laufenden Studie mit dem Curevac-Kandidaten nehmen dem Tübinger Unternehmen zufolge mehr als 250 Freiwillige teil, denen der Impfstoff in verschiedenen Dosierungen gespritzt wurde. Der Impfstoff hat demnach eine gute Verträglichkeit gezeigt und eine ausgewogene Immunantwort erzeugt. Zudem induzierte er laut Curevac stark bindende und neutralisierende Antikörperreaktionen zusätzlich zu ersten Anzeichen einer T-Zellen-Aktivierung.

Das Niveau der virusneutralisierenden Antikörper sei in der höchsten Dosierung vergleichbar mit dem von genesenen, ehemals schwer erkrankten Covid-19-Patienten gewesen. Sie sollen größere Studien der Phasen 2 und 3 vorbereiten. BioNTech/Pfizer und Moderna hatten ihre entscheidenden Wirksamkeitsstudien bereits Ende Juli gestartet. Sollten diese positiv ausfallen, peilt BioNTech Mitte des Monats den Antrag einer Notfallgenehmigung in den USA an.

Curevac ist eine von zahlreichen Pharmafirmen weltweit, die an der Entwicklung eines Corona-Impfstoffs arbeiten.

Related:

Comments

Latest news

Wien: Merkel und europäische Politiker stellen sich hinter Österreich
Der deutsche SPD-Vorsitzende Norbert Walter-Borjans sprach am Montagabend auf Twitter von "erschütternden Nachrichten". Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier teilte mit: "Der Terroranschlag von Wien erschüttert uns zutiefst".

Anschlag in Wien: Netz feiert Helfer von verletztem Polizisten
Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir Ihre Zustimmung. Die beiden Kampfsportler hörten nach eigenen Aussagen am Schwedenplatz auf einmal Schüsse und sahen blutende Passanten .

US-Wahltag naht - Trump und Biden in der Schlussoffensive
Dann würden die Wahlleute in den Bundesstaaten, in denen sich das Ergebnis dreht, doch nicht Trump, sondern Biden zugesprochen. Demokraten beschuldigen den Präsidenten, seine Anhänger aufgefordert zu haben, zu versuchen, bedroht zu werden.

Trump oder Biden? Wahltag in den USA
Unterdessen ging Biden in den letzten Stunden noch einmal auf Stimmenfang im hart umkämpften Bundesstaat Pennsylvania. Der demokratische Herausforderer Joe Biden gewann in Dixville Notch mit 5 zu 0 Stimmen gegen Präsident Donald Trump .

Neues Video von Michael Wendler: Er entschuldigt sich bei RTL
Er habe die Maßnahmen der Regierung zur Corona-Pandemie in Frage gestellt. "Jeder von uns sollte das Recht dazu haben". Das kann ich nicht verstehen. "Wenn der Ehemann eine Bank ausraubt, muss die Ehefrau doch nicht auch in den Knast".

Other news