Hellofresh verdreifacht den Gewinn

Hellofresh erhöht erneut Prognose

Dass HelloFresh dieses Tempo hält, ist unwahrscheinlich, auch wenn Richter unterstreicht, dass es noch großes Potenzial in den USA gebe und die Expansion in weitere Länder angedacht werde.

Das Berliner MDax-Unternehmen profitiert davon, dass Kunden verstärkt zu Hause bleiben und selbst kochen - oder auch davon, dass die Gastronomie wie aktuell wieder geschlossen ist. Das Management gehe davon aus, dass dieser Trend langfristig erhalten bleibt.

Die aktuelle Corona-Lage in Deutschland und Europa ist für den Kochboxen-Anbieter eine ausgezeichnete Gelegenheit, Kunden zu gewinnen, die dann auch bei HelloFresh bleiben. Das vierte Quartal sehe wegen neuer Lockdown-Maßnahmen in der Covid-19-Pandemie gut für das Unternehmen aus, schrieb JPMorgan-Analyst Marcus Diebel.

HelloFresh will das Momentum aus der Corona-Krise auch ins kommende Jahr mitnehmen.

Gewinn mehr als verdreifacht, Umsatz mehr als verdoppelt: Die aktuellen Zahlen bestätigen HelloFreshs Ruf als Profiteur der Pandemie. An das vor zwei Wochen erreichte Rekordhoch bei 56,40 Euro reichen sie derzeit allerdings nicht heran.

Im dritten Quartal stieg nach den nun endgültigen veröffentlichten Ergebnissen der bereinigte operative Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen auf 114,7 Millionen Euro.

Der Umsatz kletterte auf 970,2 Millionen Euro - in der Mitte der vorläufigen Spanne von 968 bis 971 Millionen Euro und mehr als doppelt so viel wie der Vorjahreswert von 441 Millionen Euro. Etwas mehr als die Hälfte des Umsatzes kommt aus dem US-Geschäft, zuletzt wuchs das restliche Geschäft währungsbereinigt aber etwas schneller.

Von Juli bis September tätigten fünf Millionen Kunden fast 20 Millionen Bestellungen bei dem Unternehmen. Das bereinigte Betriebsergebnis sprang wegen geringerer Marketingausgaben von 15 Millionen auf fast 115 Millionen Euro. Das war mehr als dreimal soviel wie vor einem Jahr. Im laufenden Jahr hat der Titel ein Plus von über 160 Prozent aufzuweisen.

Die Papiere von HelloFresh hatten sich bereits am Vortag um etwa 3 Prozent verteuert und am Dienstag in der Spitze zunächst um weitere 3,9 Prozent bis auf 49,20 Euro zugelegt.

Related:

Comments

Latest news

Stimmauszählung: Biden nach Sieg in Wisconsin weiter Favorit
CNN berichtete in seiner Live-Sendung, dass Trump sehr aufgebracht über die Ankündigung von Fox News gewesen sein soll. Ausgezählt werden müssen aber unter anderem noch zwei Landkreise, in denen viele Biden-Unterstützer leben.

US-Wahl 2020: Verstorbener Kandidat in Parlament gewählt
Doch trotz seines Todes ist Andahl bei der Parlamentswahl Kandidat der republikanischen Partei geblieben. Die Republikaner haben in solchen Fällen das Recht, einen Nachfolger zu bestimmen.

Untersuchungshaft: Justiz setzt früheren Wirecard-Vorstand auf freien Fuß
Gegen führende Mitglieder aus der (Ex-) Politik wie Guttenberg, Fritsche und Merkel sind weiterhin keine Ermittlungen bekannt. Der ehemalige DAX-Konzern Wirecard ist in diverse kriminelle Machenschaften verwickelt, darunter Geldwäsche und Betrug.

Dana Schweiger wohnt gerade bei Ex-Mann Til
Geburtstag gefeiert hat, während der Corona-Pandemie nicht in Malibu, sondern in Hamburg bei ihrem Ex-Ehemann Til Schweiger . Dana Schweiger nutzt die Zeit in Hamburg für ihren Blog auf Instagram und postet unter anderem Dekotipps und Kochrezepte .

Danni Büchner - Zwei Jahre nach Jens' Tod: "Habe jemanden kennengelernt"
Das könnte nun bald ein Ende haben. "Mittlerweile bin ich soweit, das zu sagen", so Danni in der Vox-Show. Es fehlt schon einer, der mich mal in den Arm nimmt und sagt: "Atme mal tief durch ".

Other news