Dänemark will Millionen Nerze töten: Tiere tragen mutierte Corona-Variante

FILES-DENMARK-HEALTH-VIRUS-PANDEMIC-AGRICULTURE-ANIMAL-MINK

Auch bei zwölf Menschen wurde diese neuartige Form des Virus nachgewiesen. Eine hohe Anzahl von Nerzfarmen habe mehr Infektionen beim Menschen zur Folge und eine hohe Zahl infizierter Nerze erhöhe das Risiko für Virusmutationen. Es handelt sich um mehrere Millionen Tiere, deren Fell unter anderem für Pelzmäntel verwendet werden. Schuld daran ist Cluster5. Landesweit wurde Sars-CoV-2 bereits in 216 Zuchtanlagen gefunden.

Inzwischen wurde die Mutation bei mehr als 200 Menschen festgestellt. "Wenn sich dieses mutierte Virus weiter verbreitet, sind alle bisher geleisteten Arbeiten zur Entwicklung eines Impfstoffes hinfällig, er würde schlicht nicht wirken", warnte der Außenminister. Das gab Ministerpräsidentin Mette Frederiksen bekannt. Dänemark ist der weltweit größte Exporteur von Nerzfellen, es gibt mehr als tausend Farmen. Aufgrund dieser Gefahr und auf Anraten der staatlichen Seuchenbehörde hat die dänische Premierministerin Mette Frederiksen die Notbremse gezogen und verfügt, dass insgesamt 17 Millionen Nerze getötet werden. Bislang haben die Behörden nur einen Teil der Tiere getötet. Um das Töten zu beschleunigen, erhalten die Züchter einen Bonus, wenn sie innerhalb von zehn Tagen ihren Bestand liquidieren. Die Tötung und die Entschädigungszahlungen belasten den Staat mit vermutlich umgerechnet 670 Millionen Euro.

Auch für die Bewohner der Region Nordjütland gibt es weitgehende Konsequenzen. Die Bewohner sollen in ihren Kommunen für mindestens vier Wochen festgehalten werden.

Eine bei gezüchteten Nerzen mutierte Variante von SARS-CoV-2 könnte die Wirksamkeit von Corona-Impfstoffen gefährden.

Aus Angst vor einer bei Nerzen aufgetretenen Mutation des Coronavirus will die dänische Regierung die gesamte Population töten.

Jan Pravsgaard Christensen, ein Infektionsimmunologe an der Uni Kopenhagen, verweist in diesem Zusammenhang auf das Schlüssel-Schloss-Prinzip. Treten aber Veränderungen an dem Spike-Protein auf, kann dies zur Folge haben, dass die Antikörper das Virus nicht mehr unschädlich machen können.

Die massenhafte Haltung in Käfigen auf engstem Raum habe sich als ideal für die schnelle Ausbreitung des Virus erwiesen und eben auch für Mutationen, den "Alptraum bei der Pandemiebekämpfung", berichten deutsche Medien.

Aktuelle Meldungen, wissenswerte Hintergründe und nützliche Tipps - in unserem Dossier bündeln wir alle Artikel zu Corona.

Related:

Comments

Latest news

Sarah Lombardi und ihr Julian sind verlobt
Für Sarah Lombardi und ihren Freund läuten bald die Hochzeitsglocken: Das bestätigte die 27-Jährige in ihrer Instagram-Story. Laut Sarah verstehen sich ihr kleiner Sohn Alessio, der aus ihrer Ehe mit Pietro Lombardi stammt, und Julian prächtig.

Bundesliga, Freitagssspiel: 1.FC Köln und Werder Bremen trennen sich 1:1
Minute) konnte Leonardo Bittencourt (82.) den Bremern per Elfmeter noch einen Punkt und das vierte 1:1 nacheinander retten. Da passte es irgendwie ins Bild, dass nach einem Kölner Freistoß ein Eigentor für die Führung der Gäste herhalten musste.

Bei Lidl verkauft: Hersteller ruft Salat zurück
In der Ware könnten sich möglicherweise Rückstände des Pflanzenschutzmittels Ethylenoxid befinden. Verbraucher dürfen die Produkte vorsichtshalber nicht konsumieren, sondern an Lidl zurücksenden.

Warum spielen Leute in Casinos?
Es gibt auch die Wirkung von Glück - jemand hat Glück und jemand ist anfällig für Verluste. Und unabhängig davon, ob es Anmeldebonusse gibt und wie hoch die Mindesteinzahlung ist, wie z.B.

Tipps für Online Casino Spieler
Online-Casinos haben ihre eigenen Besonderheiten, und dies sollte natürlich beim Spielen berücksichtigt werden. Es wird allgemein angenommen, dass der Erfolg eines Casino-Spiels von Ihrem aktuellen emotionalen Zustand abhängt.

Other news