Sechs Grimme-Preise: Kameramann Gernot Roll (81) ist tot

Sechs Grimme-Preise Kameramann Gernot Roll ist tot

Große Trauer um Gernot Roll!

Das teilte seine Familie über einen PR-Sprecher der Deutschen Presse Agentur mit. Nun müssen Freunde und Familie Abschied von dem Filmemacher nehmen: Gernot ist im Alter von 81 Jahren verstorben.

Gernot Roll hinterlässt unter anderm seinen Sohn Michael Roll, der als Schauspieler tätig ist. Weitere Details zu seinem Leiden gaben die Angehörigen des Regisseurs nicht bekannt.

Gernot Roll und seine Tochter Laura
Getty Images Gernot Roll und seine Tochter Laura

Seitdem war Roll als Kameramann für mehr als 120 Kinofilme, Fernsehfilme und Serien verantwortlich und zählte zu den bedeutendsten Persönlichkeiten des deutschen Films.

So drehte er mit Edgar Reitz für dessen "Heimat"-Chronik und machte Filme wie Helmut Dietls Gesellschaftssatire "Rossini oder die mörderische Frage, wer mit wem schlief" oder Heinrich Breloers "Die Manns - Ein Jahrhundertroman". Der gebürtige Dresdener arbeitete an zahlreichen Tatort-Produktionen mit und erhielt für seine Werke sechs Grimme-Preise und zahlreiche weitere Auszeichnungen. Dreimal wurde er mit dem Deutschen Filmpreis ausgezeichnet (1992 "Meine Tochter gehört mir", "Kleine Haie" und "Wildfeuer", 1994 "Krücke", 2002 "Nirgendwo in Afrika").

Related:

Comments

Latest news

Erste wichtige Personalie im Weißen Haus | inSüdthüringen.de
Die Wahl sei auf seinen langjährigen Vertrauten Ronald Klain gefallen, erklärte das Biden-Team am Mittwochabend (Ortszeit). Biden war aufgrund von Erhebungen und Prognosen von US-Medien zum Sieger der Präsidentenwahl erklärt worden.

Daimler kündigt unbefristete 40-Stunden-Verträge
Im Dezember erfahren Tausende Mitarbeiter mit 40-Stunden-Woche, dass ihre Arbeitszeit und ihr Gehalt gekürzt werden. Zuvor hatten die "Stuttgarter Nachrichten" (Freitag) darüber berichtet.

Abgeordnete des Hongkonger Demokratielagers treten aus Protest zurück
Es richtet sich gegen Aktivitäten, die China als subversiv, separatistisch oder terroristisch ansieht. Dabei wird durch andauerndes Nachfragen etwa eine Abstimmung über Gesetzesvorhaben verhindert.

Neuer Taifun nähert sich Philippinen
Bei den vier Stürmen, die in den vergangenen Wochen über die Philippinen gefegt waren, kamen mehr als 50 Menschen ums Leben. Auf der Hauptinsel Luzon, auf der auch die Hauptstadt Manila liegt, wurden Taifun-Warnschilder aufgestellt.

Streit um Party bei "Matrix"-Dreh im Studio Babelsberg"
Danach sei auf das Ende der Dreharbeiten angestoßen worden. "Das ganze Team wird durchgetestet ", sagte Fisser. Der Grund: In Potsdam-Babelsberg finden aktuell die Dreharbeiten zum vierten Teil der Matrix-Kultreihe statt.

Other news