ROUNDUP/Unter Druck der USA: Huawei verkauft seine Smartphone-Marke Honor

Offiziell und eine Konsequenz der US-Sanktionen: Huawei hat Honor verkauft

Diese verbieten dem chinesischen Konzern beispielsweise, die im Westen so essenzielle Android-Software auf seinen Smartphones zu nutzen. Damit erwarb das Konsortium nicht nur die Technologien Honors, sondern übernahm gleichzeitig auch sämtliche der mehr als 7.000 Mitarbeiter sowie das Management und die Forschungsabteilung.

Honor wurde 2013 gegründet und verkauft Smartphones der unteren und mittleren Preisklasse.

Schon seit einigen Tagen gehen Gerüchte um, dass Huawei seine Untermarke Honor verkaufen möchte.

Zwar ist in der Agenturmeldung erneut nur von der "Smartphone-Budgetmarke" Honor die Rede, da nun aber klar ist, dass Huawei sich komplett zurückzieht, steht zweifelsfrei fest, dass auch alle anderen Honor-Produkte wie die Smartwatches und eben auch die MagicBooks davon betroffen sind.

Experten schätzen den Wert von Honor auf umgerechnet knapp 13 Milliarden Euro. Das Consumer-Geschäft von Huawei sei aufgrund der anhaltenden Nicht-Verfügbarkeit technischer Elemente, die man für das Mobile-Business benötige, unter enormen Druck geraten. "Dieser Verkauf wird den Channel-Händlern und Lieferanten von Honor helfen, diese schwierige Zeit zu überstehen".

Huawei betonte, dass es nach Abschluss der Transaktion weder Anteile an Honor halten werde, noch in irgendeiner Form an der Geschäftsführung oder Entscheidungsprozessen beteiligt sei. Der Eigentümerwechsel werde nicht die Entwicklungsrichtung oder die Stabilität der Führungsebene oder der Teams von Honor ändern, sondern es dem Unternehmen ermöglichen, sich zu konsolidieren und den Grundstein für den Erfolg zu legen. Bisher war Honor abhängig von Huaweis Technologie, sodass die Marke auch unter den US-Sanktionen litt. Wenn das nicht richtig gelöst wird, könnten eine Million Menschen ihren Job verlieren. Für Honor bedeutet die Unabhängigkeit allerdings auch, dass es jetzt eigene Forschung und Entwicklung betreiben muss.

Related:

Comments

Latest news

US-Immunologe Fauci zu Corona-Impfstoff von Moderna: "Besser wird es nicht"
In den USA wolle man dafür eine Notfallzulassung bei der US-Arzneimittelbehörde Food and Drug Administration ( FDA ) beantragen. Aber wie gut diese Impfungen tatsächlich schützen und welche Nebenwirkungen sie haben können, ist derzeit weitgehend offen.

Andrej Mangold & Jennifer Lange: "Sommerhaus"-Stars äußern sich zur Trennung"
Nach der Ausstrahlung mussten sie massive Kritik, ziemlich viel Hohn und Spott der Zuschauer und sogar Morddrohungen einstecken. Jenny brach nun das Schweigen - und bestätigte das, was viele Follower schon ahnten: Das Paar geht getrennte Wege.

Juwelenraub: 1638 Polizisten im Einsatz, drei Festnahmen in Kreuzberg
Die Polizei in Berlin hat am Dienstagmorgen drei Tatverdächtige für den Kunstdiebstahl im Dresdner Grünen Gewölbe festgenommen. Sie sollten noch im Laufe des Tages dem Ermittlungsrichter vorgeführt werden, teilte die Staatsanwaltschaft Dresden mit.

Kinder durch Erkältung vor Corona geschützt?
In einigen fanden sie Antikörper , die das Coronavirus erkannten, obgleich die Immunsysteme keinen Kontakt zu SARS-CoV-2 hatten. Denn: Ob die vorhandenen Antikörper eine Infektion oder die Übertragung des Virus komplett verhindern, ist bislang unklar.

Tragischer Unfall: TV-Moderatorin (26) stirbt bei Motorrad-Crash
Das teilte ihr Sender NBC2, für den sie seit Juli 2020 arbeitete, mit. Am Samstag wurde sie auf tragische Weise aus dem Leben gerissen.

Other news