Prinz William begrüßt Untersuchung des Lady Diana-Interviews

Reporter Martin Bashir bei einer Pressekonferenz in Beverly Hills 2008

Als die BBC am 20. November 1995 ein Interview mit der "Königin der Herzen" ausstrahlte, stockte wegen des brisanten Inhalts nicht nur den Briten der Atem: Mit einem einzigen Interview hat Prinzessin Dianavor 25 Jahren die britische Monarchie in ihren Grundfesten erschüttert. Mehr als 200 Millionen Menschen verfolgten weltweit am Fernseher, wie die hübsche und volksnahe Diana über die emotionale Kälte am Hofe und die Untreue ihres Mannes Prinz Charles plauderte. Die Queen zeigte sich danach Berichten zufolge empört darüber, dass ihre Schwiegertochter die Eignung von Charles für den Thron anzweifelte.

Prinz William will wissen, wie das Interview mit seiner Mutter wirklich zustande kam. Er soll ihr auch gefälschte Unterlagen gezeigt haben und die Prinzessin so halb in den Wahnsinn getrieben und paranoid gemacht haben.

Die BBC hat versprochen, "die Wahrheit über die Ereignisse rund um das Panorama-Interview mit Prinzessin Diana herauszufinden".

Dianas Bruder, Charles Spencer, wirft dem Journalisten Martin Bashir vor, sich das Interview mit seiner Schwester damals mit unlauteren Methoden - etwa gefälschten Kontoauszügen - verschafft zu haben. Diese sollten demnach den Eindruck erwecken, Menschen wären dafür bezahlt worden, Informationen über Diana preiszugeben. Der Chef der BBC, Tim Davie, sagte, Lord Dyson sei eine bedeutende und hoch angesehene Persönlichkeit, die einen gründlichen Prozess leiten werde. William äußerte sich nun auch zu diesem Vorhaben: Er befürwortet die Untersuchungen! Sie solle dazu beitragen, die Hintergründe zu ermitteln, die zu dem Interview sowie nachfolgenden Entscheidungen der damaligen BBC-Verantwortlichen geführt habe.

Related:

Comments

Latest news

Rapper Lil Wayne muss sich wegen Waffenbesitzes verantworten
Lil Wayne hat wieder Ärger mit dem Gesetz: Der US-Rapper muss sich wegen unerlaubten Waffenbesitzes vor Gericht verantworten. Wayne, mit bürgerlichem Namen Dwayne Michael Carter Jr., wurde durch Hits wie "Tha Block Is Hot" und " Lollipop " bekannt.

Coronavirus und Delir: Weiteres Symptom deutet auf Covid-19-Erkrankung hin
Mittlerweile dürften Fieber , trockener Husten sowie Atemprobleme den meisten Menschen als Covid-19-Symptome bekannt sein. Laut Studie des Londoner King's College sei ein Delirium bei alten Menschen ein weiteres Anzeichen einer Corona-Infektion.

So können Telekom-Kunden RTL ohne Aufpreis streamen
Zu den neuen Tarifen lassen sich außerdem optional Disney+, Netflix , Sky und MagentaSport hinzubuchen. Buchbar für Kunden ohne Telekom-Festnetzanschluss mit einer Mindestvertragslaufzeit von einem Monat.

NRW: Bundestagsabgeordneter Marco Bülow tritt in Satirepartei ein
Bereits 1992 war der Dortmunder den Sozialdemokraten beigetreten, seit 2002 sitzt Bülow im Bundestag. Die Satirepartei hatte die Aktion mit " Die Partei zieht in den Bundestag ein!" angekündigt.

Bitcoin kletterte in turbulentem Handel über 18.000 Dollar
Auch die Coronavirus-Pandemie trage verstärkt dazu bei, dass die Anleger sich gegen Inflationsrisiken absichern, meint Emden. In einem Zeitraum von 24 Stunden schwankte der Wert laut einem Bericht bei Coindesk zwischen rund 16.500 und 18.000 Dollar.

Other news