Erste 200.000 Massentests Anfang Dezember für Lehrer

Die Zielgruppen und der Zeitplan für die erste Massentestphase ist fixiert

Zu Beginn des neuen Jahres ist dann ein zweiter Massentest im ganzen Land geplant. Am Montag und Dienstag folgen dann 40.000 Polizistinnen und Polizisten. Die Teilnahme an all diesen Tests ist freiwillig. "Mit den Massentests eröffnen wir im Kampf gegen die Pandemie ein neues Kapitel und wollen damit den Menschen ein Weihnachtsfest im engen Familienkreis ermöglichen", wird Bundeskanzler Sebastian Kurz in einer Aussendung zitiert. Die Teilnahme ist freiwillig, wie es in einem Informationspapier der Bundesregierung von Freitag heißt.

Das gesamte Pflegepersonal an Kliniken und in Alten- und Pflegeheimen muss jetzt schon wöchentlich getestet werden. Sie werden ebenfalls über die rund 100 Teststationen in den Bezirkshauptstädten abgewickelt. Das sei auch geplant. Da man mit den Antigenschnelltests hoch ansteckende Personen frühzeitig identifizieren könne, könnten intensive Testungen, Screenings und Massentestungen "ein probates Mittel zur Pandemiebekämpfung sein". Sie seien aber kein Ersatz, sondern als zusätzliche Maßnahme zu Abstand, Mund-Nasenschutz und Hygieneregeln, betont Anschober in der Aussendung.

Die Abwicklung und Abnahme der ersten Tests für das Lehr- und Betreuungspersonal am 5. und 6. Dezember läuft über rund 100 Teststationen in allen Bezirkshauptstädten. Die genauen Informationen werden vom Bildungsministerium, sowie Landesbildungsdirektionen und Bezirksschulbehörden koordiniert. Dazu werden kommende Woche die Gemeinden und genauen Testtage definiert. Diese Testreihe umfasst rund 200.000 Personen in ganz Österreich. "Das gibt mehr Sicherheit". Im Gespräch sind Tests ab zehn Jahren, ähnlich wie in der Slowakei, die als erstes Land Massentest für die Bevölkerung durchgeführt hat. "Da ist ja noch alles weitgehend offen". Die Organisation dieser Tests erfolgt über die Landespolizeidirektionen.

Im dritten Pilotdurchgang stehen Gemeinden mit hoher Inzidenz in der ersten Dezemberwoche am Programm.

Zielgruppen und Zeitplan für erste Massentests in Österreich sind fixiert. Dazu hab bereits ein Gespräch mit Gemeindebund-Präsident Alfred Riedl stattgefunden, es werde weitere vertiefende Gespräche mit den Ländern geben.

Das Verteidigungsressort bereitet die logistische und organisatorische Abwicklung der Tests vor.

Die zentrale Abwicklung und Steuerung der Massentests liegt beim Bundesheer und dem Gesundheitsministerium. Daneben werden auch noch die Gesundheitsbehörden, Blaulichtorganisationen, Feuerwehren sowie freiwillige Helfer im Einsatz sein. Die Probenentnahmen werden ausschließlich von geschultem Gesundheitspersonal durchgeführt. Dazu werden die Gesundheitsbehörden gemeinsam mit dem Bundesheer und den Rettungsorganisationen entsprechende Mitarbeiter bereitstellen und zusätzliches Personal schulen. Das Ergebnis eines Antigen-Tests liegt nach rund 15 Minuten vor. Zur Anwendung kommen Tests der Firmen Roche (vier Millionen Tests) und Siemens (drei Millionen Tests). 50 Millionen Euro soll das Projekt kosten, das Bundesheer soll dabei unterstützen. Weitere Bestellungen von Kontingenten befinden sich in Vorbereitung, heißt es von Seiten der Regierung. Durchgeführt werden die Testungen über Teststationen in den jeweiligen Gemeinden.

Die Regierung hofft, durch Massentest weitere Lockdowns zu verhindern. Zudem müssen die elektronischen Daten- und Meldesysteme verknüpft werden, damit eventuelle Corona-Cluster rasch erkannt werden können. "Wir müssen lernen, mit Corona umzugehen", mein Knill. Zudem empfiehlt die Industrie, dass eine Verkürzung der Quarantänezeiten für symptomfreie Kontaktpersonen oder "Freitestungen" gerade für Schlüsselpersonal möglich sein sollte.

Related:

Comments

Latest news

Queen Elizabeth und Prinz Philip feiern 73. Hochzeitstag
Elisabeth war erst 21 Jahre alt, als sie den Leutnant Philip Mountbatten in der Kirche Westminster Abbey in London am 20. Philip hatte ein besonderes Geschenk für die Königin seines Herzens: Er gab das Rauchen auf.

Trump drückt bei Truppenabzug aufs Tempo
Trumps "zynische, chaotische Herangehensweise könnte zu mehr Chaos und Gewalt in Afghanistan führen", erklärte Senator Jack Reed. Der Preis für ein zu schnelles oder unkoordiniertes Verlassen des Landes könnte sehr hoch sein, sagte der Norweger in Brüssel.

Berlin: Hinweise auf Kannibalismus
September seine Wohngemeinschaft in der Harnackstraße (Lichtenberg) und war mutmaßlich in Richtung Parkstraße (Pankow) unterwegs. Der Tatverdächtige und das Opfer lernten sich nach SPIEGEL-Informationen in dem Homosexuellen-Forum "Planet Romeo "kennen".

Warum spielen Leute in Casinos?
Es gibt auch die Wirkung von Glück - jemand hat Glück und jemand ist anfällig für Verluste. Und unabhängig davon, ob es Anmeldebonusse gibt und wie hoch die Mindesteinzahlung ist, wie z.B.

Biggest slot jackpot wins in 2019
This kind of win is actually a regular feature on this fantastic game - you will see when you check out the leader board scores. That is exactly what one spin on the mega jackpot of the aptly named Mega Moolah got for one player - 13 million to be exact.

Other news