Corona: Nun hat es auch Nerzfarm in Frankreich erwischt

Nerze in einer Zuchtfarm Bild AFP

In Frankreich ist erstmals in einer Nerzfarm das neuartige Coronavirus nachgewiesen worden.

Wie die Ministerien für Landwirtschaft und Gesundheit am Sonntag mitteilten, habe man die infizierten Nerze auf einer Farm im rund 100 Kilometer südwestlich von Paris entfernten Departement Eure-et-Loir entdeckt. Auch Produkte, die aus den Fellen der Tiere hergestellt wurden, müssen demnach entsorgt werden. Insgesamt seien zwei Farmen in Frankreich getestet worden, eine davon negativ. Frankreichs Regierung hob die Bedeutung von Abstandsregeln in der Nerzzucht hervor - sowohl zum Schutz der Tiere vor einer Ansteckung durch das Personal als auch umgekehrt.

Positive Corona-Fälle bei Nerzen hat es zuvor bereits in Schweden, Griechenland und den Niederlanden gegeben.

In Dänemark wurde eine mutierte Form des Virus gefunden, die als besonders gefährlich gilt, weil sie die Wirksamkeit künftiger Impfstoffe beeinträchtigen könnte. Am Samstag demonstrierten hunderte Landwirte in Kopenhagen gegen diese Entscheidung. Sollte sich der Verdacht auf eine Erkrankung unter den Nerzen bestätigen, würden die Nerze auf dem Hof getötet.

Von den vier Nerzfarmen des Landes sei eine virusfrei, in den beiden anderen liefen derzeit noch Analysen.

Related:

Comments

Latest news

Corona-Impfstoff: Das sind die möglichen Nebenwirkungen
So litten 3,8 Prozent der Studienteilnehmer unter Müdigkeit und Erschöpfung , nachdem ihnen der Impfstoffverabreicht worden war. Doch im gleichen Atemzug wie den Erfolg nennen die Forscher auch potenzielle Nebenwirkungen des Corona-Impfstoffs.

Corona-Regeln für Weihnachten und Silvester: Was in NRW erlaubt sein soll
Die Bürger sollen weiter möglichst zu Hause bleiben und auch dort arbeiten sowie Reisen und Ausflüge unterlassen. Die Neufassung wurde am Abend nach Gesprächen der Landesregierungen mit Kanzleramtschef Braun verbreitet.

Ganz spezielles John-Lennon-Album wird versteigert
Im Dezember 1980 signierte John Lennon seinem vermeintlichen Fan Mark David Chapman ein Exemplar des Albums " Double Fantasy ". Auf dem Album sind neben der Unterschrift auch polizeiliche Beweismarkierungen zu sehen.

Britisches Königshaus: William und Kate trauern um ihren Hund Lupo
Lupo soll dann mit seiner Pfote auf einen Zettel gezeigt haben - der Name darauf soll "George" gewesen sein. Neun Jahre lang war der schwarze Cockerspaniel Lupo das Herz der royalen Familie .

Mysteriöser Metallmonolith in Wüste von Utah entdeckt
Aufnahmen zeigen die Säule inmitten einer für die Region charakteristischen roten Felsenlandschaft. Der Monolith ist drei Meter hoch und fest im Boden verankert, so die Finder.

Other news