Meghan Markle offenbart: Sie hatte eine Fehlgeburt

Immer wieder wurde spekuliert, dass Meghan mit ihrem zweiten Kind schwanger sei.

Viele erleben ihn, aber nur wenige sprechen darüber. Und wegen "anderer Umstände" wurde gar ein Gerichtstermin von Meghan verschoben, so der zuständige Richter in einem Statement. Ein Insider aus dem Umfeld von Meghan Markle sagt gegenüber "HollywoodLife", dass die Öffentlichkeit wohl ganz lange gar nichts erfahren würde: "Als sie die Nachricht von Archie mit der Öffentlichkeit geteilt haben, hatten sie jede Menge Druck".

Demnach würde sie und Harry die Schwangerschaft bis nach der Geburt verbergen.

Die "New York Times" veröffentlicht nun einen Artikel von Herzogin Meghan. "Nachdem ich seine Windel gewechselt hatte, verspürte ich plötzlich einen starken Krampf". Ich glitt auf den Boden und summte ein Schlaflied, um uns beide zu beruhigen. "Die fröhliche Melodie war ein Kontrast zu meinem Gefühl, dass etwas nicht stimmte", offenbarte sie im Interview mit der New York Times. Meghan berichtet zudem, wie sie zusammen mit ihrem Mann schließlich im Krankenhaus gewesen sei. Seitdem warten die Fans von Meghan und Harry auf die frohe Kunde.

Related:

Comments

Latest news

Britisches Königshaus: William und Kate trauern um ihren Hund Lupo
Lupo soll dann mit seiner Pfote auf einen Zettel gezeigt haben - der Name darauf soll "George" gewesen sein. Neun Jahre lang war der schwarze Cockerspaniel Lupo das Herz der royalen Familie .

Corona-Regeln auf Flügen: Airline Quantas führt Impfpflicht für alle Passagiere ein
Qantas wurde 1920 gegründet, sie ist eine der ältesten ununterbrochen tätigen Fluggesellschaften der Welt. Für die jeweiligen Einreisevoraussetzungen seien zudem die nationalen Regierungen der Länder zuständig.

Regeln für Weihnachten und Silvester: Treffen bis 10 Personen möglich
So sollen nach den Vorstellungen des MPK-Vorsitzes die Personenobergrenzen für Zusammenkünfte innen und außen vom 21. bis zum 27. Alternativ sollen sie "großzügige Homeoffice-Lösungen" anbieten, damit bundesweit möglichst viele Menschen daheimbleiben können.

Nach 20 Jahren: Ingo Nommsen verlässt "Volle Kanne"
In der Sendung könne er sich "in allen Facetten des Entertainments ausleben", so der Moderator damals. Oktober 2000 stand Nommsen erstmals für " Volle Kanne -Service täglich " vor der Kamera.

Britische Royals - Medien: In Prinz Harrys Residenz wohnt jetzt Cousine Eugenie
Sie haben sie erst kürzlich bezahlt Renovierungskosten umgerechnet 2,7 Millionen Euro zurück. Das ehemalige Zuhause von Prinz Harry (36) und Herzogin Meghan (39) hat neue Bewohner.

Other news