Mobilitätswende: Bundesregierung fördert privaten Ausbau von Elektroauto-Ladestationen

9015a52e404707e8e80075f06b8275eeb5cc5e78

Antrag: Der Zuschuss muss unbedingt vor Bestellung der Ladestation, etwa einer Wallbox, im KfW-Zuschussportal beantragt werden.

Hausbesitzer können ab Dienstag einen Zuschuss für den Einbau einer Elektroauto-Ladestation bei der bundeseigenen KfW-Bank beantragen.

Voraussetzung für die Förderung: Der für den Ladevorgang genutzte Strom muss zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien stammen. Privatpersonen sollen motiviert werden, auf elektrisch betriebene Fahrzeuge umzusteigen und dafür eine ausreichende Ladeinfrastruktur im privaten Bereich zu schaffen. Dieser kann über einen entsprechenden Stromliefervertrag und/oder aus Eigenerzeugung vor Ort etwa aus eine Photovoltaik-Anlage bezogen werden.

Antragsberechtigt sind Privatpersonen, Wohneigentümergemeinschaften, Wohnungsunternehmen, Wohnungsgenossenschaften und Bauträger.

Der Verband der Automobilindustrie (VDA) begrüßte am Montag den bevorstehenden Start des Anfang Oktober von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) angekündigten Förderprogramms für Ladestationen an Wohngebäuden. Zudem darf die Ladestation nur über eine Normalladeleistung von 11 kW verfügen und die Ladestation intelligent und steuerbar sein. Die Nachfrage nach E-Autos ist wegen staatlicher Kaufprämien von bis zu 9000 Euro stark gestiegen. Mehr E-Autos spielen eine große Rolle im Klimaschutzprogramm der Bundesregierung. Beim zurückliegenden Autogipfel wurde gerade erst beschlossen, dass die eigentlich Ende 2021 auslaufende Erhöhung der Kaufprämie bis 2025 verlängert wird.

Related:

Comments

Latest news

Ganz spezielles John-Lennon-Album wird versteigert
Im Dezember 1980 signierte John Lennon seinem vermeintlichen Fan Mark David Chapman ein Exemplar des Albums " Double Fantasy ". Auf dem Album sind neben der Unterschrift auch polizeiliche Beweismarkierungen zu sehen.

Schweiz: Messerattacke in Kaufhaus - womöglich terroristischer Hintergrund
Laut Polizei erlitt das mit dem Messer attackierte Opfer schwere Verletzungen, schwebt jedoch nicht in Lebensgefahr. Das Bundesamt für Polizei (Fedpol) vermutet hinter der Messerattacke von Lugano einen terroristischen Hintergrund.

Auto-Experte Dudenhöffer: Diesel ist ein Auslaufmodell
Doch dabei dürften sie nicht den gewünschten Effekt einer besseren CO2-Bilanz bewirkt haben. Die Kosten für die Entwicklung neuer Dieselmotoren rentierten sich kaum mehr.

Corona-Impfstoff: EU schließt Vertrag mit Hoffnungsträger Moderna
Im August hatte es erste Gespräche über die Lieferung von 80 Millionen Dosen und eine Option auf weitere 80 Millionen gegeben. Der jetzt bestellte Moderna-Impfstoff hat nach Angaben des Herstellers eine Wirksamkeit von 94,5 Prozent.

Britische Royals - Medien: In Prinz Harrys Residenz wohnt jetzt Cousine Eugenie
Sie haben sie erst kürzlich bezahlt Renovierungskosten umgerechnet 2,7 Millionen Euro zurück. Das ehemalige Zuhause von Prinz Harry (36) und Herzogin Meghan (39) hat neue Bewohner.

Other news