Daimler droht mit Aus für Elektro-Campus in Untertürkheim

Daimler-Logo vor der Konzernzentrale bei Nacht

Um Platz für den geplanten "Campus Mercedes-Benz Drive Systems" zu schaffen, will der Autobauer andere Teile der Produktion verlagern. Ein Streitpunkt ist dabei die Fertigung von Kurbelwellen. Der Konzern-Vorstand wirft dem Betriebsrat nun eine Blockadehaltung vor. Denn die früher getroffenen Vereinbarungen seien damals richtig gewesen, doch die Lage habe sich grundlegend geändert, so der Daimler-Vorstand heute. "Festhalten am Status quo ist daher keine Option", schreiben die Vorstände Markus Schäfer und Jörg Burzer.

Der Streit um Untertürkheim schwelt schon seit Wochen. Im Zuge des Umbaus sollen dort nach Angaben des Betriebsrats mehrere Tausend Jobs wegfallen.

In Bezug auf den Kurs des Daimler-Konzerns hat Gesamtbetriebsratschef Michael Brecht dem Management kürzlich im "Handelsblatt" vorgeworfen, "absolut beratungsresistent" zu agieren. "Wir sind an einem kritischen Punkt". "Klar ist: Kommt die neue Kurbelwellenfertigung in vollem Umfang nach Untertürkheim, müssen wir für den Campus Mercedes-Benz Drive Systems alternative Szenarien prüfen". Aus diesem Grund soll der Fokus im Werk in Untertürkheim nicht mehr auf Verbrennungsmotoren liegen.

Eine Daimler-Sprecherin bestätigte, dass derzeit verschiedene Alternativen geprüft würden. Dazu gehöre auch, dass nicht am angestammten Portfolio festgehalten werden könne.

"Die Kluft zwischen der Konzernführung und der Belegschaft wird immer größer", beklagte der Untertürkheimer Betrebsratschef Michael Häberle am Mittwoch. Man sei durchaus bereit, Vereinbarungen anzupassen, und man hänge auch nicht einseitig am Verbrenner. "Kahlschlag" unterstellt, dass wir willkürlich Arbeitsplätze abbauen wollen, und das ist schlicht falsch". Man suche den Dialog mit den Arbeitnehmervertretern, um gemeinsam die besten Lösungen zu finden. Sie kündigte Verhandlungen mit dem Betriebsrat darüber in den kommenden Monaten an.

Related:

Comments

Latest news

Aus für ARD-Serie: "Um Himmels Willen" endet nach Staffel 20
München - Seit 2002 hat die ARD-Serie "Um Himmels Willen" einen festen Platz im Unterhaltungsprogramm des öffentlich-rechtlichen Senders.

Nach Mord an Lehrer in Frankreich: Emittlungen gegen vier weitere Verdächtige
Er soll vor dem Mord im Kontakt mit dem Täter gestanden haben und sitzt derzeit in Untersuchungshaft. Paty hatte das Thema Meinungsfreiheit gelehrt und dabei Karikaturen des Propheten Mohammed gezeigt.

Rückruf bei Aldi: Wurst und Schinken führen zu schweren Gesundheitsproblemen
Es drohen Entzündungen des Gehirns oder der Hirnhäute, Schwellungen von Milz und Leber sowie eine Blutvergiftung . Genauer gesagt, das Bakterium Listeria monocytogenes , das zu schweren gesundheitlichen Folgen führen kann.

Iran: Atom- und Raketenforscher bei Anschlag getötet - von "Terroristen"
Daher sollen nach Angaben der Nachrichtenagentur Fars israelische Geheimdienste jahrelang bemüht gewesen sein, ihn auszuschalten. Medienberichten zufolge soll Fachrisadeh in Ab-Sard, einem Vorort östlich der Hauptstadt Teheran , erschossen worden sein.

Kritik an Polizei in Frankreich nach schockierendem Video
Der schwarze Musikproduzent hatte angegeben, von den Polizisten mehrfach rassistisch beleidigt worden zu sein . Von "unerträglichen Bildern" sprach der stellvertretende Pariser Bürgermeister Emmanuel Grégoire auf Twitter .

Other news