Störung bei Slack - Chaos im Home Office

Störung legt wichtigen Kanal für Büro-Kommunikation lahm

Slack entschuldigte sich für die Störung am ersten Arbeitstag des neuen Jahres und kündigte an, den Problemen auf den Grund zu gehen.

Slack ist eine Plattform zur Bürokommunikation, sie wurde 2009 gegründet. Der Ausfall verschaffte vielen Büromitarbeiterinnen und -mitarbeitern auf der Welt wohl eine unerwartete Zwangspause. Zunächst gab es aber noch weiter Probleme bei der Integration von Kalendern und anderen Apps. Die Ursachen blieben zunächst unklar. Mittlerweile scheint der Dienst jedoch für die meisten Nutzer wieder zu funktionieren. Auf Twitter hieß es um 21:35 MEZ, dass sich zumindest wieder alle User verbinden können.

Störung legt wichtigen Kanal für Büro-Kommunikation lahm

Für Slack kommen die Probleme zusätzlich ungelegen, da die Firma gerade in Verkaufsgesprächen ist. Der Unternehmenssoftware-Riese Salesforce will sich die im Dezember angekündigte Übernahme rund 28 Milliarden Dollar (rund 24,7 Milliarden Franken) kosten lassen.

Related:

Comments

Latest news

Südkoreanischer Zerstörer vor dem Iran eingetroffen
Die Cheonghae-Einheit mit dem Zerstörer "Choi Young" sei zum Ort des Vorfalls unterwegs, teilte das Außenministerium mit. Weil das Schiff Chemikalien- und Ölprodukte transportierte, warf Iran ihm Meeresverschmutzung vor.

Festnahmen nach Studentenprotesten in Istanbul
Ihnen würden ein Verstoß gegen das Versammlungsgesetz und Widerstand gegen diensthabende Beamte vorgeworfen. Er hatte 2015 versucht, mit Hilfe von Erdogans Regierungspartei AKP ein Parlamentsmandat zu erringen.

Anführer der rechten Proud Boys in Washington verhaftet
Der Zeitung gegenüber hatte Tarrio damals gesagt, er habe zu jenen gehört, die das Transparent verbrannt hätten. Trump teilte am Montag auf Twitter einen Aufruf zur Teilnahme an dem Protest in der Nähe des Weissen Hauses.

Angeschlagener Reisekonzern: EU-Kommission genehmigt weitere Milliarden-Hilfe für TUI
Die Zustimmung der Hauptversammlung ist im engeren Sinn für die Kapitalerhöhung selbst sowie für den beabsichtigten Staatseinstieg nötig.

Lady Mary Colman ist tot: Queen Elizabeth trauert um ihre Cousine
Eine Cousine der Queen ist im Alter von 88 Jahren verstorben. (94) trauert um ihre Cousine Lady Mary Colman. Laut " Express " sagte die Familie von Colman, dass sie "von allen geliebt wurde, die sie trafen".

Other news