Neue Nutzungsbedingungen - Wer jetzt nicht zustimmt, fliegt bei WhatsApp raus

Whatsapp-Nutzer sollen demnächst klarer über die Datenweitergabe aufgeklärt werden

Die Vision, die Mark Zuckerberg den Nutzern seiner Dienste seit 2019 als "Interoperabilität" verkauft, als Möglichkeit, über die verschiedenen Plattformen und Apps hinweg zu kommunizieren, bedeutet für die Kunden des Konzerns schlicht eine größere Datenfülle. Für Verwirrung sorgte allerdings eine Passage, laut der zukünftig bestimmte Kontoinformationen und Nutzungsdaten auch an andere Facebook-Dienste übertragen werden. Denn für den Rest der Welt gilt eine andere Datenschutzrichtlinie.

Änderungen an der Datenweitergabe von Whatsapp an Facebook gibt es, anders als vom dpa-Themendienst am Donnerstag zunächst berichtet, nach Angaben des Unternehmens daher nun keine. Außerhalb der EU fließen Whatsapp-Nutzerdaten an Facebook zu Werbezwecken oder zur Verbesserung von Produkten - allerdings bereits seit dem Jahr 2016. Damals hatte die Bundeshandelskommission zusammen mit 46 amerikanischen Bundesstaaten eine lang erwartete kartellrechtliche Klage eingereicht, die dazu führen könnte, dass sich Facebook von Instagram und Whatsapp wieder trennen muss. Anschließend hat man ohne Zustimmung jedoch keinen Zugriff mehr auf den Dienst.

Den Zweck dieser Metadaten-Sammlung legt der Dienst in der neuen EU-Datenschutzrichtlinie wie folgt dar: Gemeinsam wolle man "gegen Spam, Drohungen, Missbrauch oder Rechteverletzungen" vorgehen, heißt es. "Whatsapp arbeitet auch mit den anderen Facebook-Unternehmen zusammen und teilt Informationen mit diesen, damit sie uns dabei helfen können, unsere Dienste zu betreiben, bereitzustellen, zu verbessern, zu verstehen, anzupassen, zu unterstützen und zu vermarkten".

Wer gestern WhatsApp auf seinem Smartphone öffnete, wurde von einer Einblendung begrüßt: "WhatsApp aktualisiert seine Nutzungsbedingungen ..."

Das ist auch problemlos möglich.

Die deutschen Verbraucherzentralen haben in einem sehr detaillierten Artikel (https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/digitale- welt/datenschutz/whatsappalternativen-messenger-im-ueberblick-13055) die Alternativen zu Whatsapp - wie Threema, Signal und ähnliche - unter die Lupe genommen, aus denen man sich, so man die neuen Bedingungen nicht akzeptieren möchte, eine herauspicken kann.

Related:

Comments

Latest news

Passagierflugzeug in Indonesien mit 62 Menschen verschwunden
Indonesische Fluglotsen haben den Kontakt zu einem Flugzeug mit 56 Passagieren und sechs Besatzungsmitgliedern an Bord verloren. Anwohner nahegelegener Inseln, die in Booten auf dem Meer waren, sollen zwei Explosionen gehört haben.

Kim Kardashian bereitet Scheidung vor
Zu den Trennungsgerüchten sowie zu der mutmaßlichen Affäre des Musikers haben sich West und Kardashian bisher nicht geäußert. Kim und ihre Familie sollen den Rapper immer unterstützt haben und versucht haben, ihn während seiner Episoden aufzufangen.

Warum spielen Leute in Casinos?
Es gibt auch die Wirkung von Glück - jemand hat Glück und jemand ist anfällig für Verluste. Und unabhängig davon, ob es Anmeldebonusse gibt und wie hoch die Mindesteinzahlung ist, wie z.B.

Tipps für Online Casino Spieler
Online-Casinos haben ihre eigenen Besonderheiten, und dies sollte natürlich beim Spielen berücksichtigt werden. Es wird allgemein angenommen, dass der Erfolg eines Casino-Spiels von Ihrem aktuellen emotionalen Zustand abhängt.

Die Siberian Health Company
Und schließlich die Chronobiologie, die die biologischen Rhythmen und ihre Verbindung zur menschlichen Gesundheit erforscht. Das Unternehmen gründete im Jahr 2007 eine weitere Produktionsstätte, die bis 2010 erweitert und modernisiert wurde.

Other news