Google wirft rechtsradikale Parler-App aus Google Play Store

Die Social Media Plattform Parler wurde zuletzt vermehrt von Rechtsextremen genutzt

Die Internet-Riesen Google und Apple hatten das Herunterladen der Blog-App bereits blockiert. Zur Begründung wird angeführt, dass das Netzwerk nicht schnell genug gegen Inhalte vorgegangen sei, die zu Gewalt anstachelten.

Damit wird das umstrittene Online-Netzwerk zumindest vorübergehend offline sein.

Parler ist ein soziales Netzwerk, zu dem viele Trump-Befürworter gewechselt sind, nachdem sie von Diensten wie Twitter ausgeschlossen wurden.

Auf Parler würden dagegen weiterhin Beiträge gepostet, die darauf abzielten, zu Gewalt in den USA anzustacheln. Nach Angaben des Parler-Gründers John Matz könnte es "bis zu einer Woche" nicht verfügbar sein, bis ein anderer Cloud-Anbieter gefunden ist. "Wir werden unser Bestes tun, um sofort zu einem neuen Anbieter zu wechseln", schrieb Matz auf seinem Profil.

Während der Ausschreitungen wurde eine Trump-Anhängerin von der Polizei erschossen, ein Polizeibeamter erlag am folgenden Tag seinen schweren Verletzungen.

Parler beschreibt sich selbst als "unvoreingenommenes" Medium, das die Redefreiheit unterstützt und sich auf den Schutz der Rechte der Nutzer konzentriert.

Wütende Trump-Anhänger waren am Mittwoch ins Kapitol in Washington eingedrungen, nachdem Trump sie während eines Auftritts in Washington mit seinen unbelegten Wahlbetrugsvorwürfen angestachelt und zum Marsch auf den Parlamentssitz aufgerufen hatte. Drei weitere Menschen starben am Rande der Ausschreitungen infolge medizinischer Notfälle. Wegen der Ausschreitungen musste eine Kongresssitzung zur Bestätigung von Joe Biden als Wahlsieger unterbrochen werden. "Inhalte, die das Wohlergehen anderer gefährden oder zu Gewalt oder anderen gesetzlosen Handlungen anregen sollen, waren im App Store niemals akzeptabel", so Apple in dem Schreiben. Der iPhone-Konzern forderte Parler auf, binnen 24 Stunden "alle anstößigen Inhalte aus Ihrer App zu entfernen, sowie alle Inhalte, die sich auf Angriffe auf Personen oder staatliche Einrichtungen jetzt oder zu einem späteren Zeitpunkt beziehen".

Der Geschäftsführer von Parler kritisierte auf seiner Plattform laut CNN, Apple werde Parler verbieten, "bis wir die freie Meinungsäußerung aufgeben, breite und invasive Richtlinien wie Twitter und Facebook einführen und wir eine Überwachungsplattform werden".

Related:

Comments

Latest news

Impeachment-Resolution gegen Trump am Montag möglich
Bereits am Freitag hatte das US-Justizministerium Anklagen gegen 15 Beteiligte an dem Sturm aufs Kapitol bekannt gegeben. Januar um 13.00 Uhr Ortszeit beginnen könnte - eine Stunde nach Bidens Vereidigung und Trumps Ausscheiden aus dem Amt.

Anschober setzt bei Corona-Mutationen auf Zeit
Ebenso wurden Teile des Virus herausgelöst, jedoch führte das glücklicherweise nicht dazu, dass die Impfungen betroffen sind. Das Zeitfenster bis zu einer größeren Ausbreitung müsse genutzt werden, so Anschober vor Presse.

Autor für "Star Wars"-Projekt von Marvel-Produzent gefunden"
Aber bei " Star Wars " sind nicht alle Fans mit den Entwicklungen des Universums zufrieden. nun hat Feige einen neuen Autor gefunden.

Guide to Blackjack
The game is always played on a semi-circle table with the dealer on the inside and a maximum of 7 players surrounding. Players can say ‘hit me’ to dealt additional cards that will increase their hand value if they wish.

Biggest slot jackpot wins in 2019
This kind of win is actually a regular feature on this fantastic game - you will see when you check out the leader board scores. That is exactly what one spin on the mega jackpot of the aptly named Mega Moolah got for one player - 13 million to be exact.

Other news