Entscheidung wohl Ende Januar: Astrazeneca beantragt Impfstoff-Zulassung in der EU

Eine Ampulle des Corona Impfstoffs der Universität Oxford und des Pharmakonzerns Astrazeneca

Großbritannien setzt den Impfstoff bereits seit gut einer Woche ein. Zugelassen ist das Vakzin auch schon in Indien, Mexiko und Argentinien. Für die Zwischenauswertung wurden die Daten von erst 11.636 Probanden aus Großbritannien und Brasilien analysiert.

Dass der im Vergleich relativ geringer Schutz-Effekt für eine Registrierung durch Arzneimittelbehörden ausreichen sollte, darauf verweisen die Studienautoren unter Merryn Voysey (Universität Oxford) und die Co-Autoren explizit: "Die Leitlinien der US-Food and Drug Administration (US-Arzneimittelbehörde FDA; Anm.) geben an, dass sie eine Vakzine gegen das Pandemie-Virus zulassen würde, die eine 50-prozentige Schutzrate aufweist". Der Impfstoff von Biontech und Pfizer liegt demnach bei zwölf Euro pro Dosis.

Der Konzern hat das Vakzin gemeinsam mit der renommierten Universität Oxford entwickelt. Es ist allerdings noch in der Lage, Zellen zu infizieren und dort Gene abzulegen, aus denen dann Virusproteine hergestellt werden.

Bald könnte in Österreich der Impfstoff von AstraZeneca zugelassen werden.

Der Vektorviren-Impfstoff ist laut vorläufigen Daten etwas weniger wirksam als die neuartigen mRNA-Wirkstoffe von Biontech und Pfizer sowie Moderna.

Wie nun jedoch eine im Fachmagazin Lancet veröffentlichte Zwischenauswertungder laufenden Phase II/III-Studie zeigt, soll der Impfstoff nur eine Wirksamkeit von 70 Prozent haben.

Das paradoxe Ergebnis, dass es zu einer höheren Schutzrate nach einer niedrigeren Dosierung als bei einer Standard-Dose-Impfung kommt, bestätigt sich somit erneut. Das heißt, bei 95 von 100 geimpften Menschen wird eine schwere Covid-19-Erkrankung verhindert. Bei einem Test wurde eine Wirksamkeit von 62 Prozent erreicht, bei der anderen bis zu 90 Prozent. "Vielleicht können wir in einem Jahr feiern, dass Sars-CoV-2 unter Kontrolle gebracht worden ist".

Related:

Comments

Latest news

RKI meldet 12.802 Corona-Neuinfektionen und 891 Todesfälle
In Deutschland sind binnen eines Tages rund 12.800 Neuinfektionen mit dem Coronavirus verzeichnet worden. Knapp 25 000 Corona-Neuinfektionen wurden dem Robert-Koch-Institut binnen eines Tages gemeldet.

Papst stärkt Aufgaben von Frauen | In-/Ausland
Mit dieser formellen Erlaubnis will Franziskus den nach eigenen Worten wertvollen Beitrag der Frauen in der Kirche anerkennen. In der katholischen Kirche können Frauen offiziell das Amt einer Lektorin und Kommunionhelferin ausüben.

Börse in Frankfurt - Dax fällt unter 14,000 Punkte
Frankfurt/Main - Nach einem starken Jahresauftakt am deutschen Aktienmarkt sind die Anleger vorsichtiger geworden. Teamviewer wuchs auch im vierten Quartal kräftig und übertraf seine eigenen Ziele für das Gesamtjahr 2020 leicht.

ROUNDUP: Steuerermittlungen gegen Hunter Biden in den USA
Zudem betonte er, dass dies unabhängig davon passieren müsse, wer US-Präsident sei: Es sei egal, "wer im Weißen Haus sitzt". E-Mails sollen zeigen, dass Hunter Biden 2015 für seine Geschäfte in der Ukraine die Position seines Vaters nutzte.

Arnold Schwarzenegger: Hält Donald Trump für den schlechtesten Präsidenten aller Zeiten
Er habe darüber nie derart öffentlich gesprochen, "weil es eine schmerzhafte Erinnerung ist", sagt Schwarzenegger. Der Ex-Gouverneur rief zur Einheit auf und gelobte seine Unterstützung für den gewählten Präsidenten Joe Biden .

Other news