Stiko empfiehlt AstraZeneca-Impfstoff nur für unter 65-Jährige

EU lässt Corona Impfstoff von Astrazeneca für alle Erwachsenen zu. Corona Impfung in der marokkanischen Hauptstadt Hier ist der Wirkstoff von Astrazeneca bereits zugelassen

Die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) hat die bedingte Marktzulassung für den Corona-Impfstoff des britisch-schwedischen Konzerns Astrazeneca in der EU empfohlen.

Die Ständige Impfkommission (Stiko) des Robert Koch-Instituts sagt, dass der Impfstoff von AstraZeneca in Deutschland ebenfalls genutzt werden kann. Astrazeneca streitet mit der EU-Kommission allerdings über eine angekündigte Kürzung seiner zugesagten Impfstoff-Lieferung.

Aber: Im Gegensatz zum Impfstoff von Biontech/Pfizer und Moderna sollte der AstraZeneca-Impfstoff nur an 18- bis 64-Jährige verimpft werden, so die Empfehlung. Abgesehen von dieser Einschränkung werde der Impfstoff als gleichermaßen geeignet angesehen. Die Empfehlung könnte die deutsche Impfstrategie jedoch vor Probleme stellen. Der Hersteller hatte zuvor Berichte als falsch zurückgewiesen, dass der Impfstoff bei über 65-Jährigen nur zu acht Prozent wirksam sei.

Die große Frage ist jedoch: Wann wird der Impfstoff geliefert?

Weil dadurch kaum Aussagen zur Wirksamkeit bei Senioren gemacht werden kann, halten Experten eine altersbeschränkte Zulassung der EMA für wahrscheinlich.

Der Impfstoff von Astrazeneca gilt als besonders preiswert und handlich für Massenimpfungen. Auch wenn es nur vergleichsweise wenige Testpersonen über 55 Jahren gegeben habe, sei dies zu vertreten.

Seit dem 1. Oktober 2020 prüft die EMA bereits die eingereichten Studiendaten von AstraZeneca und der Oxford University. Die EMA begründet diese Entscheidung mit den guten Testresultaten bei den übrigen Altersgruppen sowie Erfahrungswerten mit anderen Impfstoffen. Daher erteilt die EMA zunächst nur eine bedingte Marktzulassung, was den Hersteller verpflichtet, weiterhin Daten zur erneuten Einstufung und Beurteilung anzuliefern. Wegen angeblicher Produktionsprobleme sollen große Mengen des Impfstoffes für Deutschland und andere EU-Länder erst Wochen oder Monate später geliefert werden. Danach bewerten die Experten die Daten, auch wenn die Versuche noch nicht abgeschlossen sind und auch noch nicht der Antrag auf Zulassung gestellt wurde.

Die Europäische Kommission hat einen Kaufvertrag über bis zu 400 Millionen Dosen des Vakzins unterschrieben. Die EU-Kommission ist in einen offenen Streit mit dem Hersteller verstrickt. Denn Meldungen über Nebenwirkungen oder Daten zum Langzeitschutz werden weiterhin bewertet.

Related:

Comments

Latest news

Douglas schließt 500 Filialen - 600 Jobs in Deutschland weg
Die Douglas-Chefin betonte, sie sei zuversichtlich, dass das verkleinerte Filialnetz "zukunftsfähig ist für die nächsten Jahre". Die Corona-Pandemie beschleunigte den Wandel, denn sie sorgte dafür, dass noch mehr Kunden in die Online-Shops abwanderten.

Vendee Globe: Kollision mit Fischerboot kostet Boris Herrmann Podium
Solo-Weltumsegler Boris Herrmann hat bei seiner Premiere bei der Vendée Globe einen Platz unter den ersten Fünf belegt. Wegen einer Zeitgutschrift von sechs Stunden rückte der 39-Jährige im noch vorläufigen Klassement auf Rang vier vor.

AstraZeneca in Deutschland nur für 18- bis 65-Jährige empfohlen
Das wurde bis zuletzt von der Pharmafirma AstraZeneca bestritten sowie auch dem deutschen Gesundheitsministerium. Es seien "konstruktive Gespräche" gewesen, wird von beiden Seiten betont, eine Einigung wurde aber nicht erzielt.

Wie wird der Festival-Sommer 2021? - Viele Fragezeichen bei Veranstaltern
Das " Southside " gehört zu den größten Veranstaltungen für Rock , Independent und Alternative in Deutschland. Und auch mehr als 130.000 Besucher haben ihre Tickets von 2020 bereits auf dieses Jahr umgetauscht.

Warum spielen Leute in Casinos?
Es gibt auch die Wirkung von Glück - jemand hat Glück und jemand ist anfällig für Verluste. Und unabhängig davon, ob es Anmeldebonusse gibt und wie hoch die Mindesteinzahlung ist, wie z.B.

Other news